Trend-Tacho: Mit Allwetterreifen Geld sparen

Autor / Redakteur: Norber Rubbel / Norbert Rubbel

Ganzjahresreifen sind bei den Autobesitzern nach wie vor beliebt. Die Gründe für den Kauf der Wetterallrounder sind Bequemlichkeit und Kosteneinsparungen.

Firmen zum Thema

Rauscher F.X. präsentiert wandelbare Systemregale für Räder- und Reifenlager auf der Reifenmesse in Essen.
Rauscher F.X. präsentiert wandelbare Systemregale für Räder- und Reifenlager auf der Reifenmesse in Essen.
(Bild: Rauscher F.X.)

Der Trend zum Ganzjahresreifen hält weiter an. Von den 38 Prozent der Autofahrer, die sich in den nächsten sechs Monaten neue Reifen kaufen wollen, würden sich 26 Prozent für Allwetterreifen entscheiden (Vorjahr: 25 Prozent). Dies zeigt die Trend-Tacho-Studie der Fachzeitschrift »kfz-betrieb« und der Sachverständigenorganisation KÜS. Erstaunlich ist zudem, dass 28 Prozent der Befragten angaben, schon heute Ganzjahresreifen zu fahren. Diese Aussage ist allerdings mit Vorsicht zu genießen, weil einige Fahrzeughalter die Reifenarten nicht richtig einordnen können. „Analysen am Fahrzeug zeigen, dass es sich häufig nicht um Allwetterreifen, sondern um Winterreifen handelt“, erklärt Marktbeobachterin Agnieszka Sion von der BBE Automotive.

Nichtsdestotrotz: Die Allwetterreifen sind bei den Autofahrern beliebt. Die Gründe dafür sind hauptsächlich Kostenvorteile und Bequemlichkeit. So gaben 44 Prozent der Fahrer von Ganzjahresreifen an, dass sie „Geld für die Rädereinlagerung sparen“ wollen. Weitere Entscheidungsgründe für die „Multitalente“ sind: „Ich möchte die Umrüstkosten im Frühjahr und Herbst vermeiden“ (41 Prozent), „In meiner Gegend braucht man keine Winterreifen“ (36 Prozent) und „Mein Auto war bereits mit Allwetterreifen ausgestattet“ (27 Prozent).

Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Freie Werkstätten sind gefragt

Auf die Frage „Wo werden Sie Ihre nächsten Reifen kaufen?“ nannten 28 Prozent der Autofahrer den Reifenfachhandel, gefolgt von der freien Werkstatt (21 Prozent), dem Internet (18 Prozent) und den markengebundenen Autohäusern (14 Prozent). Auffällig ist, dass die ungebundenen Servicebetriebe in der Gunst der potenziellen Käufer zugelegt haben. Denn vor einem Jahr favorisierten nur 16 Prozent der Befragten die freien Werkstätten. Die unabhängigen Kfz-Betriebe sind auch bei den Internetkäufern gefragt: 45 Prozent von ihnen lassen ihre online gekauften Reifen von freien Werkstätten montieren.

Die komplette Trend-Tacho-Studie mit allen Befragungserlebnissen zum Kaufverhalten der Autofahrer, zu den Entscheidungsgründen für Ganzjahresreifen und den Kauforten sowie zur Markenwahl und Beurteilung von neuen Serviceformaten erhalten Sie für nur 49 Euro. E-Mail: info@kfz-betrieb.de.

(ID:44694370)