Suchen

Trotz Brexit: Jaguar Land Rover produziert E-Autos in England

| Autor / Redakteur: dpa/ys / Yvonne Simon

Die Briten wollen eine Reihe neuer Elektromodelle in ihrer Heimat bauen und damit tausende Jobs retten. Gleichzeitig bestätigte Jaguar Land Rover bei der Entwicklung von E-Antrieben die Kooperation mit einem deutschen Konkurrenten.

Firmen zum Thema

Die aktuelle Generation des Jaguar XJ läuft 2019 aus. Künftig soll die Limousine als Elektromodell in Castle Bromwich gebaut werden.
Die aktuelle Generation des Jaguar XJ läuft 2019 aus. Künftig soll die Limousine als Elektromodell in Castle Bromwich gebaut werden.
(Bild: Jaguar Land Rover)

Jaguar Land Rover hat trotz der Brexit-Unsicherheit den Bau einer Reihe neuer Elektromodelle in seinem Werk nahe Birmingham angekündigt. Die Entscheidung werde Tausende Jobs retten, teilte das britische Unternehmen am Freitag mit.

Das erste voll elektrische Modell, das an dem Standort Castle Bromwich hergestellt werden soll, ist der Jaguar XJ, eine Luxuslimousine. Ziel des Autobauers ist es, von 2020 an alle Modelle in einer elektrischen Variante anzubieten. Auch die Herstellung der Batterien und der Antriebselektronik solle am selben Standort angesiedelt werden. „Die Zukunft der Mobilität ist elektrisch“, sagte Geschäftsführer Ralf Speth einer Mitteilung zufolge.

Im vergangenen September musste das Unternehmen wegen schwankender Nachfrage noch Kurzarbeit in Castle Bromwich verordnen. Vergangenes Jahr kündigte Jaguar Land Rover an, dort 1.000 Jobs zu streichen. Grund war vor allem die sinkende Nachfrage nach Diesel-Fahrzeugen. Doch auch die Unsicherheit über den geplanten EU-Austritt Großbritanniens hatte dem Unternehmen zuletzt zugesetzt.

Gemeinsame Entwicklung von E-Antrieben mit BMW

In Bezug auf Elektromobilität machte Jaguar Land Rover am Freitag noch eine zweite Ankündigung und bestätigte die bereits kommunizierten Pläne, künftig gemeinsam mit BMW E-Antriebe zu entwickeln. Beide Unternehmen wollen laut einer Mitteilung der Briten „die Effizienzvorteile aus gemeinsamer Forschungs-, Entwicklungs- und Produktionsplanung sowie Skaleneffekte aus der gemeinsamen Beschaffung in der gesamten Lieferkette nutzen“.

Experten beider Autobauer werden die Antriebe im Team entwickeln und dann jeweils an die spezifischen Eigenschaften ihrer verschiedenen Modelle anpassen. Produziert werden sollen die Motoren jeweils in eigenen Werken der Hersteller. Für Jaguar Land Rover wird die Fertigung im Wolverhampton erfolgen.

(ID:46010731)