Suchen

Umweltbonus: Auch Kia und Nissan legen vor

Autor: Andreas Wehner

Immer mehr Hersteller wollen ihre Kunden nicht mehr auf den Umweltbonus warten lassen. Auch Käufer des Kia E-Soul und E-Niro sowie des Nissan Leaf und des E-NV200 können jetzt schon profitieren.

Firmen zum Thema

(Bild: Kia)

Immer mehr Hersteller wollen ihre Kunden nicht mehr auf den Umweltbonus warten lassen. Auch Kia und Nissan haben inzwischen angekündigt, Käufern von Elektroautos vor dem offiziellen Inkrafttreten der Regelung eine höhere Kaufprämie zu zahlen.

So will Kia zusammen mit teilnehmenden Händlern die künftig als Bonus geplanten 6.000 Euro schon für Elektro-Fahrzeuge (E-Soul und E-Niro) zahlen, für die der Kaufvertrag ab dem 30. Januar geschlossen wurde. „Sollte der erhöhte staatliche Anteil nicht rückwirkend gezahlt werden, gleicht Kia die Differenz aus“, sagte Steffen Cost, Geschäftsführer von Kia Motors Deutschland. Wenn die Erhöhung des Umweltbonus nicht umgesetzt werden sollte, endet die Aktion spätestens am 30. Juni 2020.

Nissan bietet künftig einen Bonus von 8.170 Euro für den Leaf an. Er beinhaltet eine Eintauschprämie von 1.600 Euro sowie den staatlichen Anteil von 2.000 Euro. Den Rest legt Nissan drauf. Kunden des Elektro-Transporters E-NV200 können beim Kauf 6.570 Euro sparen. Die Aktion gilt für Kaufverträge, die vom 1. Februar bis zum 31. März 2020 geschlossen werden.

Auch Renault hatte bereits angekündigt, in Sachen Umweltbonus in Vorleistung zu gehen. Und Hyundai stockt nicht nur die Prämie auf, sondern bietet für sein E-SUV Kona Elektro gleich noch eine auf acht Jahre verlängerte Garantie an.

(ID:46341139)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«