Suchen

Umweltbonus: Der E-Golf dominierte zum Jahresende

| Autor: Christoph Seyerlein

Die E-Auto-Prämie war im Dezember gefragt, zum Jahresabschluss gab es die zweitmeisten Anträge in einem Einzelmonat seit Beginn des Förderprogramms. Besonders der E-Golf war bei Kunden beliebt.

Firmen zum Thema

Der E-Golf war im Dezember gefragt.
Der E-Golf war im Dezember gefragt.
(Bild: VW)

Auf seine alten Tage erhält der VW E-Golf nochmal Schwung. Für das Modell, das mit dem Generationswechsel der Baureihe keinen Nachfolger bekommt, registrierte das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) im Dezember 971 Förderanträge. Damit erzielte der E-Golf nicht nur sein bestes Ergebnis seit Beginn des Förderprogramms im Juli 2016, er setzte sich auch im Dezember-Ranking klar vor Renault Zoe (779 Anträge) und Smart Fortwo (494) an die Spitze.

Auch generell war der Umweltbonus im Dezember gefragt. Mit 8.284 Anträgen war er der zweitstärkste Förder-Monat bis dato. Für reine Elektro-Pkw gingen 4.779 Anträge beim BAFA ein, für Plug-in-Hybride waren es 3.505.

Alles in allem gab es bislang 164.579 Anträge. Das entspricht einer Fördersumme von gut 300 Millionen Euro. Der Topf ist damit weiterhin gut gefüllt: Insgesamt 600 Millionen Euro sind für das Projekt veranschlagt.

(ID:46299717)

Über den Autor