Veränderungen in der Führungsspitze bei Kroschke

Autor: Andreas Wehner

York Schmidt zur Nedden und Matthias Gauglitz verlassen die Christoph-Kroschke-Gruppe im kommenden Frühjahr, um sich selbstständig zu machen.

Firmen zum Thema

York Schmidt zur Nedden (li.) und Matthias Gauglitz
York Schmidt zur Nedden (li.) und Matthias Gauglitz
(Bild: Kroschke)

Zwei Geschäftsführer der Christoph-Kroschke-Gruppe verlassen das Unternehmen und machen sich selbstständig. York Schmidt zur Nedden, Geschäftsführer Operations, und Matthias Gauglitz, Geschäftsführer Vertrieb, wollten sich künftig „gemeinsam der Umsetzung eigener Geschäftsideen widmen“, teilte der Dienstleister am Donnerstag mit.

Beide werden das Unternehmen mit Auslaufen ihrer Verträge zum 31. März 2017 verlassen. Beide würden jedoch in den nächsten Monaten diesen Schritt vorbereiten und die Neugestaltung der Aufgabenverteilung innerhalb der Unternehmen aktiv begleiten und unterstützen, heißt es in der Mitteilung weiter.

„Die Herausforderung einer gelungenen Unternehmensnachfolge werde ich mit meinen Söhnen Philipp und Felix, die beide schon im Unternehmen tätig sind, gemeinsam meistern“, sagte Christoph Kroschke, Geschäftsführer der Christoph Kroschke Holding, laut Mitteilung.

(ID:44296527)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«