Platz drei beim Deutschen Werkstattpreis 2022 Von der Firmengründung zum Vorzeigebetrieb in fünf Jahren

Von Steffen Dominsky

Reifen sind ein wichtiges Thema. Und Autoglas. Und Chiptuning. Und natürlich Kfz-Service für alle Marken. Das alles geht HR Reifen + Autoservice aus Damme mit viel Elan und Kompetenz an.

Aus einer winzigen Werkstatt zwischen Wohnhaus und Kälberstall machte Alexander Runnebaum mit seinem Team HR Reifen + Autoservice zu einem der besten freien Werkstätten in Deutschland.
Aus einer winzigen Werkstatt zwischen Wohnhaus und Kälberstall machte Alexander Runnebaum mit seinem Team HR Reifen + Autoservice zu einem der besten freien Werkstätten in Deutschland.
(Bild: Schreiner– »kfz-betrieb«)

Nein, nicht aus Ruinen auf-, sondern aus einer winzigen Werkstatt zwischen Wohnhaus und Kälberstall erstanden ist HR Reifen + Autoservice aus dem niedersächsischen Damme. Gerade mal fünf Jahre ist das her, und dann, seit 2020, das: ein stolzer, topmoderner Werkstatt-Neubau auf der grünen Wiese. Nein, verstecken braucht sich Alexander Runnebaum damit und mit seiner zehnköpfigen Mannschaft nicht – im Gegenteil. Gleich drei Titel darf sich der 31-jährige Kfz-Unternehmer ans Revers heften: Gründer, Inhaber und Geschäftsführer. Quereinsteiger ist er außerdem: Denn statt eines Kfz- hat er einen Maschinenbau-Meisterbrief im Büro hängen.

Sieben voll ausgestattete Arbeitsplätze nach dem Boxen-Prinzip, d. h. alle mit separatem Tor, umfasst der Vorzeigebetrieb. Dazu ein großzügiger Anbau für Kundenannahme, Verwaltung, Sozialräume usw., ein üppig bemessenes Räderlager sowie jede Menge Platz für Kundenfahrzeuge. Dass die auch mal über Pkw- bzw. Transporterformat hinausgehen, wird der Jury des Deutschen Werkstattpreises bei ihrem Rundgang schnell klar.