VW Arteon startet bei 34.475 Euro

Autor / Redakteur: sp-x/gr / Andreas Grimm

Volkswagen hat mit dem Verkauf der höher positionierten Arteon-Modelle begonnen. Die Preise starten für die Topmotorisierungen bei knapp 50.000 Euro. Das Basismodell wird günstiger, ist aber noch nicht bestellbar.

Firmen zum Thema

Der VW Arteon ist zunächst nur in den Top-Motorisierungen zu haben.
Der VW Arteon ist zunächst nur in den Top-Motorisierungen zu haben.
(Bild: Seyerlein / »kfz-betrieb«)

Die Resonanz auf den VW Arteon, der zurzeit auf dem Genfer Autosalon (bis 19. März) gezeigten VW Arteon, scheint so gut, dass der Hersteller eine entscheidende Information nachgeschoben hat: die Preispositionierung. Das Basismodell mit einem 1.5-Liter TSI-Motor und 110 kW/150 PS kostet 34.475 Euro, kommt allerdings erst im Sommer in den Handel.

Dagegen hat der Verkauf für die beiden Topmotorisierungen bereits begonnen. Aktuell hat der Kunde die Wahl zwischen einem 2.0 TSI mit 206 kW/280 PS sowie dem 2.0 TDI mit 176 kW/240 PS. Beide Motorisierungen werden serienmäßig mit Allradantrieb und Doppelkupplungsgetriebe bestückt. Die Preise starten ab 49.325 beziehungsweise 51.600 Euro. Beide Motortypen sind bereits bestell- und konfigurierbar.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 10 Bildern

Die Basisausstattung steht für die beiden Topmotorisierung nicht zur Wahl. Vorläufig kann sich der Kunde deshalb nur zwischen den Ausstattungslinien Elegance und der sportlich akzentuierten R-Line (rund 600 Euro Aufpreis) entscheiden. Zudem ist das coupéhafte Modell unter anderem noch mit Massagesitzen, Lenkradheizung, Panorama-Ausstell-/Schiebedach oder Drei-Zonen-Klima aufwertbar.

Der Arteon ist als Nachfolger des bereits vor bald einem Jahr eingestellten CC positioniert, soll aber auch bisherige Phaeton-Kunden ansprechen. Laut VW-Markenchef Herbert Diess soll der Arteon „eine echte Herausforderung für die Premiumwettbewerber“ werden.

(ID:44573900)