Warschau VW Financial eröffnet ersten eigenen Gebrauchtwagen-Store

Autor Christoph Seyerlein

Volkswagen Financial Services wird nun auch zum Autohaus-Betreiber. In Warschau hat die dortige Landesgesellschaft den weltweit ersten „VWFS Store“ für junge Gebrauchtwagen eröffnet. Wir zeigen, was das Unternehmen damit vorhat.

Aktuell bietet Volkswagen Financial Services in seinem Store in Warschau rund 100 Gebrauchtwagen an. Perspektivisch sollen es 400 werden.
Aktuell bietet Volkswagen Financial Services in seinem Store in Warschau rund 100 Gebrauchtwagen an. Perspektivisch sollen es 400 werden.
(Bild: Volkswagen Financial Services)

Volkswagen Financial Services (VWFS) probiert sich im Fahrzeug-Vertrieb an einem weiteren Projekt: Der Webseite der Braunschweiger ist zu entnehmen, dass die polnische Landesgesellschaft in Warschau den weltweit ersten eigenen Gebrauchtwagen-Store der VW-Tochter eröffnet hat. Im „VWFS Store“ stehen junge Gebrauchte der Marken VW, Audi, Skoda, Seat und Porsche zum Verkauf.

Auf rund 1.500 Quadratmetern sind dort aktuell 100 Fahrzeuge zu finden. Perspektivisch sollen es bis zu 400 werden. Die Autos sind nach VWFS-Angaben Leasing-Rückläufer, die Markenhändler nicht gekauft haben und dementsprechend bisher im freien Markt gelandet sind. VWFS verspricht Interessenten attraktive Kredit- und Leasingraten sowie eine Jahresgarantie. Ein Seat Ibiza, Erstzulassung 2020, 6.783 Kilometer gelaufen, ist auf der Website des Stores beispielsweise zu einer Monatsrate von 742 Zloty (etwa 163 Euro) zu finden.