Suchen
+

VW-Gebrauchtwagen: Mehr Freiheit für den Handel

| Autor: Silvia Lulei

Schluss mit millimetergenauen Angaben für die Präsentation der Gebrauchtwagen. Thomas Meuser, Leiter Gebraucht- und Jahreswagen VW Pkw, kündigt reduzierte Standards für die Gebrauchtwagenmarke „Das Weltauto“ an. Doch an einer Stelle zieht der Hersteller die Zügel auch an.

VW hat sein Gebrauchtwagenprogramm überarbeitet.
VW hat sein Gebrauchtwagenprogramm überarbeitet.
(Bild: Wehner/»kfz-betrieb«)

Thomas Meuser: Seit dem 1.7.2020 gibt es offiziell einen neuen Vertrag für das Programm „Das Weltauto“. Die unterzeichneten Verträge sind gerade im Rücklauf. Es hat sich alles ein bisschen verzögert; auch weil wir neue Händlerverträge im Neuwagengeschäft verhandelt haben. Daher wollten wir für das Gebrauchtwagengeschäft bewusst den Zeitdruck herausnehmen. Das überarbeitete Weltauto-Programm führt das bisherige Format weiter – aber moderner, kundenzentrierter, mit einem frischeren Auftritt und ergänzt um das wichtige Jahreswagengeschäft.

Thomas Meuser will künftig im VW-Gebrauchtwagengeschäft auf die unternehmerische Freiheit und das Eigeninteresse der Händler setzen.
Thomas Meuser will künftig im VW-Gebrauchtwagengeschäft auf die unternehmerische Freiheit und das Eigeninteresse der Händler setzen.
(Bild: Volkswagen)

Über den Autor

 Silvia Lulei

Silvia Lulei

Chefredakteurin »Gebrauchtwagen Praxis«