Suchen

VW/Audi-Partnerverband künftig mit zwei Geschäftsführern

Autor: Christoph Seyerlein

An der Spitze des Volkswagen- und Audi-Partnerverbands (VAPV) stehen künftig zwei Geschäftsführer. Dirk Weddigen von Knapp wird seit dem 1. Januar 2019 von Alexander Sauer-Wagner (links im Bild) unterstützt.

Firmen zum Thema

Alexander Sauer-Wagner (li.) bildet künftig gemeinsam mit Dirk Weddigen von Knapp die Geschäftsführung des VAPV.
Alexander Sauer-Wagner (li.) bildet künftig gemeinsam mit Dirk Weddigen von Knapp die Geschäftsführung des VAPV.
(Bild: VAPV)

Der Volkswagen- und Audi-Partnerverband (VAPV) hat künftig zwei Geschäftsführer. Laut eigener Mitteilung hat der neu gewählte Vorstand des Gremiums im Rahmen seiner konstituierenden Sitzung am 5. Dezember 2018 beschlossen, Alexander Sauer-Wagner mit Wirkung zum 1. Januar 2019 zum Geschäftsführer zu bestellen.

Der 35-Jährige wird damit den Partnerverband künftig gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden Dirk Weddigen von Knapp führen, der bislang alleiniger Geschäftsführer war.

Alexander Sauer-Wagner ist seit 2012 hauptamtlich für den VAPV als Fachreferent Business Management tätig. Er unterstützt dabei den Audi-Beirat. Zu seinen Schwerpunktthemen zählen neben betriebswirtschaftlichen Aufgaben auch Felder wie Datenschutz, Elektromobilität und Mobilität im Allgemeinen.

(ID:45678704)

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«