Washtec ohne Vorstandschef

Autor: Jens Rehberg

Volker Zimmermann, der CEO und Technikvorstand des Augsburger Waschanlagenherstellers, hat das Unternehmen „im gegenseitigen Einvernehmen“ verlassen. Im Juli kommt zwar ein neuer Vorstand, dieser ersetzt Zimmermann aber nur in seiner Funktion als CTO.

(Bild: Washtec)

Volker Zimmermann, der CEO und CTO des Augsburger Waschanlagenherstellers, hat das Unternehmen „im gegenseitigen Einvernehmen“ verlassen. Das hat Washtec am Dienstag in einer Mitteilung an die Presse bekannt gegeben. Demnach kommt für den bisherigen Vorstandschef „spätestens zum 1. Juli“ Ralf Koeppe, allerdings lediglich für die Aufgabe des Technikvorstands – einen neuen Vorstandsvorsitzenden will das Unternehmen zunächst nicht benennen.

Koeppe ist seit 2017 Mitglied der Geschäftsleitung bei Bosch Rexroth. Der 53-jährige Diplom-Ingenieur war zuvor drei Jahre lang als Vice President Engineering & Manufacturing bei dem Industrieunternehmen aktiv. Davor war Ralf Koeppe unter anderem Mitglied der Geschäftsleitung bei Kuka.

Eine weitere Veränderung im Führungsgremium betrifft Vorständin Karoline Kalb, die unter derselben Sprachregelung wie Volker Zimmermann zum Jahresende aus dem Unternehmen ausscheiden soll. Ihren Verantwortungsbereich (Legal & Compliance, Investor Relations, Personal, Unternehmensentwicklung und Sonderprojekte) soll Finanzvorstand Axel Jaeger zum Jahreswechsel mit übernehmen. Neben ihm und Ralf Koeppe verbleibt künftig noch Vertriebsvorstand Stephan Weber in der ersten Führungsebene des Waschanlagenherstellers mit rund 1.800 Mitarbeitern.

(ID:45776891)

Über den Autor

 Jens Rehberg

Jens Rehberg

Stellv. Chefredakteur und Ressortleiter Newsdesk des »kfz-betrieb«