Bundesfachschule für das Kfz-Gewerbe Wer hier sucht, wird fündig

Von Holger Zietz und Doris Pfaff

Wer bietet mehr und wirkt als Arbeitgeber am attraktivsten? Einmal jährlich organisiert Schulleiterin Sylvia Gerl an der BFC in Northeim eine Jobbörse für ihre zukünftigen Absolventen. In diesem Jahr feiert die BFC-Chefin ihr 25-jähriges Dienstjubiläum.

Die angehenden Betriebswirte erhielten bei der Jobbörse der BFC einen guten Einblick, welche Möglichkeiten ihnen der Arbeitsmarkt bietet.
Die angehenden Betriebswirte erhielten bei der Jobbörse der BFC einen guten Einblick, welche Möglichkeiten ihnen der Arbeitsmarkt bietet.
(Bild: Zietz/»kfz-betrieb«)

Für Arbeitgeber aus der Kfz-Branche ist der Termin Ende Januar vielversprechend. Denn wer zukünftige Führungskräfte sucht, der wird bei der Bundesfachschule für Betriebswirtschaft im Kfz-Gewerbe (BFC) in Northeim fündig. Vorausgesetzt, der Unternehmer kann auf der dreitägigen Veranstaltung die angehenden Betriebswirte überzeugen.

Automobilhersteller, Autohändler, Banken, Versicherungen, Beratungsfirmen und IT-Anbieter buhlten diesmal um die Gunst der BFC-Absolventen und hatten einiges zu bieten: meist unbefristete Arbeitsverträge, Qualifizierungsmöglichkeiten und viele zusätzliche Benefits.