Werkstattgeschäft: Auslastung steigt, durchwachsene Stimmung bleibt

Volle Werkstätten dank Reifenwechsel im November

| Autor: Jakob Schreiner

Die Auslastung der freien und markengebundenen Werkstätten ist im November deutlich angestiegen.
Die Auslastung der freien und markengebundenen Werkstätten ist im November deutlich angestiegen. (Bild: Schreiner/»kfz-betrieb«)

Volle Werkstätten sorgen nicht automatisch für eine bessere Stimmung bei den Kfz-Unternehmern. Das zeigen die Ergebnisse der aktuellen Branchenindexbefragung von »kfz-betrieb«, BBE Automotive und Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK).

Trotz deutlich gestiegener Werkstattauslastung (Markenbetriebe von 84,7 auf 91,5 Prozent, freie Betriebe von 75 auf 87,1 Prozent) durch die Reifenwechselsaison verbessert sich die Stimmung unter Markenbetrieben und den freien Servicebetrieben nicht. Sie liegt mit jeweils 100 Punkten exakt im Mittelfeld.

Eine Erklärung dafür ergibt sich bei einem Blick auf die Umsätze aus den einzelnen Geschäftsfeldern. Etwa ein Drittel der freien Werkstätten konnte steigende Umsätze aus dem Servicegeschäft verbuchen. Das sind etwa gleich viele Betriebe wie aus der vorherigen Befragung, als das Reifengeschäft noch nicht angelaufen war.

Räderwechsel: Wichtig, aber ...

Es zeigt sich erneut, dass der halbjährliche Räderwechsel zwar wichtig für die Kundenbindung ist, aber letztlich wenig zum Betriebsergebnis beiträgt. Unter den Markenbetrieben freute sich zwar fast die Hälfte (47 Prozent, Vormonat: 34 Prozent) über gestiegene Umsätze.

Das allein reichte jedoch nicht aus, um die Stimmung insgesamt zu verbessern, da sich Neu- und Gebrauchtwagenhandel schon im ganzen Jahresverlauf eher schleppend entwickeln. Und daran dürfte sich auch im letzten Monat des Jahres nichts mehr ändern.

Die Prognosen zur Umsatzentwicklung fallen größtenteils nüchtern aus. Nur einige Unternehmen rechnen mit einer positiven Entwicklung, die allermeisten hoffen auf Umsätze auf Vorjahresniveau.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46268907 / Service)

Plus-Fachartikel

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Sind Veranstaltungen passé, bis es einen Corona-Impfstoff gibt? Nein, es bedarf nur kreativer Konzepte. Das digitale Wohnzimmerkonzert des Autohauses Büdenbender und das Pop-up-Autokino des Ford-Stores Kreissl sind dafür beispielhaft. lesen

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Ein Weg aus der Coronakrise führt nach Vorstellungen des Gesetzgebers über Mehrwertsteuerentlastungen. Aus diesem Grund wird der allgemeine Steuersatz ab dem 1.7.2020 vorübergehend abgesenkt. Das betrifft die Autohäuser unmittelbar. lesen