Werkstattplanung: Vom Adler zur Wühlmaus

Die Software KIC stößt auch bei großen Autohandelsgruppen nicht an ihre Grenzen

| Redakteur: Julia Mauritz

Seit der Einführung des Werkstattplanungssystems KIC spart die Serviceassistenz viel Zeit.
Seit der Einführung des Werkstattplanungssystems KIC spart die Serviceassistenz viel Zeit. (Foto: Mauritz)

280 Monteure, 80 Serviceberater und 40 Serviceassistenten managen in der Lueg-Gruppe an insgesamt 16 Standorten 500 Werkstattdurchgänge täglich. Entsprechend voll war das Lastenheft des Unternehmens, als es sich im vergangenen Jahr auf die Suche nach einer zentralen Termin- und Werkstattplanungssoftware machte, um die vorhandenen Insellösungen in den einzelnen Filialen zu ersetzen: „Wir wollten ein mehrfilialfähiges, schnelles und zeitsparendes Programm, das möglichst einfach zu bedienen ist und das zudem über eine Schnittstelle zu unserem SAP-basierten Dealer-Management-System Carbon verfügt“, fasst Ralf Schütte, Bereichsleiter BDC, CRM und Marketingkommunikation, die damals formulierten Anforderungen an das Programm zusammen. Erklärtes Ziel war es, mithilfe der Software alle Serviceprozesse ganzheitlich betrachten zu können und einen 360-Grad-Blick auf den Werkstattkunden zu bekommen.

Nach einer längeren Sondierungsphase fiel die Wahl letztlich auf das Programm KIC-Online von Gudat. Das webbasierte und modular aufgebaute Termin- und Werkstattplanungssystem, das bei mehreren Mercedes-Benz-, Volkswagen- und Peugeot/Citroën-Betrieben im Einsatz ist, bildet den kompletten Serviceprozess ab – von der Terminanfrage des Kunden bis hin zu einer vollkonfigurierbaren Werkstattplanung samt Leitstand. Das Programm eignet sich auch für komplexe Planungssituationen, und dank filterbarer Übersichtslisten ist auch der aktuelle Status von Reparaturaufträgen jederzeit abrufbar.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 43025810 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Volkswagen: „Wir entlasten die Händler“

Volkswagen: „Wir entlasten die Händler“

Rund um Volkswagen bleibt es spannend. Zu den neuen Händlerverträgen gesellt sich nun auch noch das Marken-Rebranding. Im Gespräch erläutert Deutschlandchef Holger Santel, warum dem Handel aus seiner Sicht dennoch nicht bange werden muss. lesen

Gebrauchtwagenmanagement: Standzeitverkürzer

Gebrauchtwagenmanagement: Standzeitverkürzer

Kritisch ist im Gebrauchtwagengeschäft die Zeit zwischen der Fahrzeugannahme und der Erstellung der Verkaufsanzeige. Je schneller ein Autohaus hier agiert, desto besser. Bei Helming & Sohn GmbH setzt man dafür auf eine onlinebasierte Software. lesen