Wie die digitale Transformation trotz überholter Software gelingen kann

Digital Automotive Days am 5. Juni in Würzburg

| Autor: Christoph Seyerlein

Christian Ritter ist Geschäftsführer bei der Torpedo-Gruppe.
Christian Ritter ist Geschäftsführer bei der Torpedo-Gruppe. (Bild: Torpedo-Gruppe)

Mit einem rasch steigenden Digitalisierungsgrad der Bevölkerung wachsen auch die Ansprüche von Konsumenten. Sie sind es heute gewohnt, auf Anfragen schneller Antworten zu bekommen als in der Vergangenheit oder Termine direkt online buchen zu können, ohne extra zum Telefonhörer greifen zu müssen. Auch Autohäuser müssen sich dieser Herausforderung stellen.

Häufig passt heutzutage allerdings die IT-Struktur der Betriebe noch nicht dazu und kann jene Kundenbedürfnisse nicht optimal bedienen. Kfz-Unternehmern stellt sich deshalb die Frage: Muss ich meine Infrastruktur komplett umkrempeln?

Christian Ritter, Geschäftsführer der Torpedo-Garage in Kaiserslautern, ist überzeugt: Die digitale Transformation ist auch für Autohäuser mit überholten Softwarelandschaften möglich. Wie das gelingen kann, wird der Händler, zu dessen Portfolio die Marken Mercedes-Benz, Smart, Hyundai und Land Rover zählen, bei den Digital Automotive Days am 5. Juni im Würzburger Vogel Convention Center präsentieren.

Gemeinsam mit Michal Sobczak von der HC Digital Services GmbH wird Ritter beispielhaft beschreiben, wie Autohändler reagieren können, wenn sie auf neuartige Kundenerwartungen treffen. Die Torpedo-Garage setzt dabei auf automatisierte Prozesse. Darauf aufbauend realisiert sie Portallösungen, mit deren Hilfe dem Kunden die heute selbstverständliche User Experience auch im Autohaus geboten werden kann.

Neues Digital-Forum für die Kfz-Branche

Mit den Digital Automotive Days startet »kfz-betrieb« in diesem Jahr ein neues Event-Format. Neben Christian Ritter und Michal Sobczak werden weitere hochkarätige Redner wie Dennis Morgenstern von Google Deutschland und Florian Nöll vom Bundesverband Deutsche Startups Einblicke geben, welche digitalen Herausforderungen auf die Autobranche zukommen, aber auch einen Blick über den Tellerrand werfen.

Die Teilnehmer werden aber auch die Möglichkeit haben, sich selbst bei der Veranstaltung einzubringen. An vier Kompetenzinseln sollen live Fortschritte für den Betriebsalltag erarbeitet werden. Folgende Workshops gibt es:

  • Die ideale Website
  • Shopsysteme
  • Predictive Maintenance
  • Kundenportale
Digital Automotive Days: Werden Sie zum Digital-Profi

Digital Automotive Days: Werden Sie zum Digital-Profi

23.01.19 - »kfz-betrieb« startet mit einem neuen Event-Format. Mit den „Digital Automotive Days“ versprechen wir: Jeder Besucher wird mit mindestens drei Ideen nach Hause gehen, die direkt im eigenen Geschäftsalltag weiterhelfen. lesen

»kfz-betrieb« veranstaltet die Digital Automotive Days mit Unterstützung der Sponsoren TÜV Nord, Bank Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (BDK) und Carento. Entstehen soll ein Digital-Forum für die gesamte Kfz-Branche. Melden Sie sich jetzt hier für die Veranstaltung am 5. Juni in Würzburg an!

Übrigens: Am Vorabend verleiht »kfz-betrieb« gemeinsam mit den Sponsoren TÜV Nord, BDK und Mobile.de den Internet-Sales-Award 2019. Dort werden Betriebe mit starkem Online-Business prämiert. Für Besucher der Digital Automotive Days ist die Teilnahme an der Preisverleihung kostenlos. Hier geht es zur Anmeldung.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45869153 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Reifenhandelskonzepte: Damit’s rund läuft

Reifenhandelskonzepte: Damit’s rund läuft

Auch im Reifengeschäft gibt es konzeptionelle Unterstützung für Werkstätten. Diese reicht vom Einkauf über den Service bis hin zur Vermarktung der Pneus. Aber auch der Kfz-Service gewinnt für die Konzeptgeber zunehmend an Bedeutung. Eine Übersicht. lesen

Continental: Jahr für Jahr ein Plus

Continental: Jahr für Jahr ein Plus

Philipp von Hirschheydt ist Leiter des Pkw-Reifen-Ersatzgeschäfts für Europa, Nahost und Afrika bei Continental. Im Interview mit »kfz-betrieb« erklärt er, wie sein Unternehmen auch im rückläufigen Reifenmarkt noch wachsen kann. lesen