Witzel vereint gekonnt Marken

Autor / Redakteur: Julia Mauritz / Julia Mauritz

Trotz sechs verschiedener Markenwelten kommen die Besucher auf der Homepage des Bochumer Autohauses schnell ans Ziel. Der Internetauftritt ist in eine umfassende Onlinestrategie eingebettet.

Firmen zum Thema

Die Bochumer Autohausgruppe Witzel nutzt jede Gelegenheit, um auf ihre Homepage aufmerksam zu machen.
Die Bochumer Autohausgruppe Witzel nutzt jede Gelegenheit, um auf ihre Homepage aufmerksam zu machen.
(Foto: Mauritz)

Wie bringt man unterschiedliche Markenwelten im Internet gekonnt unter ein Dach? Das Bochumer Renault-, Dacia-, Fiat-, Alfa Romeo-, Lancia- und Jeep-Autohaus, das zwei Filialen in Witten und Herne betreibt, hat eine Antwort auf diese diffizile Frage gefunden: Die 2013 komplett überarbeitete Homepage www.witzel.de setzt auf einen einheitlichen Auftritt der Marke Witzel und markenspezifische Unterseiten.

Trotz sechs Markenwelten findet sich der Besucher auf der Homepage schnell zurecht. Das liegt am gleichen Grundaufbau der Unterseiten, an einheitlichen Icons, die in den unterschiedlichen Markenfarben immer wieder aufgenommen werden, sowie an einer einheitlichen Menüstruktur. Die drei Standorte werden auf jeder Unterseite inklusive aller Kontaktdaten vorgestellt.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 6 Bildern

Erklärtes Ziel des Relaunchs war es, eine moderne Webpräsenz zu schaffen, die Lead-Generierung durch vielfältige Kontaktmöglichkeiten zu vereinfachen, die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen durch den eigenen Webseiten-Content zu verbessern und der Marke Witzel durch die Vorstellung aller Mitarbeiter ein persönliches Gesicht zu geben.

Um dem veränderten Informationsverhalten der User Rechnung zu tragen, gibt es neben der Webseite für Desktop-Computer auch eine markenübergreifende mobile Webseite. Dort ist das Informationsangebot auf das Wesentliche beschränkt. Dank einer integrierten Browser-Weiche werden die Besucher immer automatisch auf die Ansicht der Webseite gelenkt, die am besten zum verwendeten Endgerät passt.

Eigene Neu- und Gebrauchtwagenbörse

Als Meilenstein im Zuge seiner Online-Vertriebsstrategie nennt Renault-Brandmanager Ralph Sänger vor allem die Einführung des Systems „Webdispo“ von BW Solution, mit dem das Unternehmen seinen gesamten Fahrzeugbestand seit Kurzem über eine zentrale Datenbank verwaltet und digital vermarktet. Webdispo überträgt die Fahrzeuge automatisch sowohl an die Fahrzeugbörsen als auch auf die Homepage.

Zu jedem Fahrzeug generiert das Programm automatisch einen QR-Code, der in den Börsen als zusätzliches Bild ausgegeben wird. Zudem können die Interessenten die QR-Codes auch an den Fahrzeugen im Autohaus scannen.

Die Einführung der neuen Fahrzeugverwaltungssoftware ermöglicht auch eine einheitliche Ausgabe aller Bestandsfahrzeuge auf der Webseite: Auto Witzel hat sich für eine eigene Neu- und Gebrauchtwagenbörse entschieden. Auf dem Zufälligkeitsprinzip basierend und vollautomatisch werden auf der Webseite von Witzel zudem immer sechs Bestandsfahrzeuge beworben.

(ID:43106351)