Suchen

Audi ruft A6 mit Panoramadach zurück

Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Yvonne Simon

Die Ingolstädter haben einen Rückruf für den A6 Avant gestartet. Bei über 1.400 in diesem Jahr gebauten Fahrzeugen könnte sich der hintere Glasdeckel vom Fahrzeug lösen.

Firma zum Thema

Die neue Generation des A6 Avant muss in die Werkstätten.
Die neue Generation des A6 Avant muss in die Werkstätten.
(Bild: Audi)

Aufgrund einer fehlerhaften Verklebung des hinteren Glasabschnitts im Panoramadach ruft Audi in Deutschland 1.435 Einheiten des A6 Avant zurück. „Bei der Fertigung des Panoramadachs kann es zu einer Verunreinigung der Klebefläche gekommen sein“, erklärte ein Sprecher der Volkswagen-Tochter auf Anfrage. Dies könne die Haftung des Klebers auf den Bauteilen beeinträchtigen. Folgen wären Windgeräusche, Undichtigkeiten und schlimmstenfalls die Ablösung des hinteren Glasdeckels.

Der Fehler trat im Werk zwischen April und September dieses Jahres auf. Bei den Fahrzeugen des Modelljahres 2019 erfolgt in der Vertragswerkstatt ein Austausch des hinteren Panoramadach-Moduls. Angaben zur Reparaturdauer und dem Aktionscode machte er nicht. Der Rückruf findet nur in Europa statt. Hier sind insgesamt 2.162 Fahrzeuge betroffen.

(ID:45662026)

Über den Autor

 Niko Ganzer

Niko Ganzer

Freier Journalist