Suchen

Audi-Zentrum Bielefeld beschleunigt von 0 auf 600

| Redakteur: Martin Achter

Der Premiumhändler ist erst seit wenigen Monaten am Start. Trotzdem hat der Betrieb ohne großen Kundenstamm bereits viele Fahrzeuge verkauft. Damit kommt der Betrieb auf Platz zehn des Vertriebs Awards 2016.

Firmen zum Thema

Das Audi-Zentrum Bielefeld öffnete im Oktober 2015 die Pforten und verkaufte in seinem ersten Quartal fast 600 Fahrzeuge.
Das Audi-Zentrum Bielefeld öffnete im Oktober 2015 die Pforten und verkaufte in seinem ersten Quartal fast 600 Fahrzeuge.
(Bild: Wellergruppe)

Hätte, hätte, Fahrradkette – im Audi-Zentrum Bielefeld zählen Ausflüchte nicht. Robert Heidemann lässt in seinem Team Wörter wie „hätte“, „sollte“ oder „könnte“ nicht gelten. Das hat der Filialleiter des Standorts der Wellergruppe mit seiner Bewerbung um den Vertriebs Award 2016 klar gemacht. Für ihn gilt nur eine Maxime, und die lautet: Machen!

Gerade einmal etwas mehr als ein halbes Jahr ist der Standort am Start. Beim Vertriebs Award mischte er trotzdem schon in der Riege der Topplatzierten mit. Die Wellergruppe ist einer von zwei Audi-Partnern in der ostwestfälischen Stadt mit ihren 335.000 Einwohnern. Hauptaufgabe für den Standort ist es derzeit, sich einen Kundenstamm aufzubauen. Im Oktober fing das Audi-Zentrum – gebaut in der aktuellen Terminal-CI des Ingolstädter Herstellers – von null aus an.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 15 Bildern

Eine der zentralen Säulen im Marketing des Autohauses ist das Sport-Sponsoring. Dies entspricht ganz der Eventkultur, die für die Wellergruppe typisch ist. Mit dem sportlichen Engagement gelingt es unter anderem, ein breites Publikum in den Showroom zu holen. Vor dem Kampf des Bielefelder Cruisergewichters Ola Afolabi im Zuge der Weltmeisterschaft der International Boxing Organization im Februar beispielsweise fand das offizielle Wiegen im Audi-Zentrum statt. 250 Interessierte und viele Medienvertreter verfolgten die Veranstaltung vor Ort.

Natürlich waren Werbung und Fahrzeuge des Standorts auch am Austragungsort für die 7.500 Gäste präsent. Das Audi-Zentrum sorgte für den nötigen Shuttle-Service. Begleitet wurde das Ganze durch ein Vertriebsprogramm, das auf gewerbliche Kunden zielte. Das Sport-Sponsoring des Standorts geht aber noch weiter: Das Audi-Zentrum unterstützt auch den Fußball-Bundesligisten Arminia Bielefeld.

Von Oktober bis Ende Dezember 2015 verkaufte das Audi-Zentrum aus dem Stand fast 600 Fahrzeuge, davon über 300 Neuwagen. Die Erwartungen für die Zukunft liegen bei 500 Neufahrzeugen pro Jahr und 900 Gebrauchtwagen. Hier liegt der Fokus auf dem Geschäft mit Jungwagen. Das Audi-Zentrum Bielefeld mit seinen 17.000 Quadratmetern Fläche ist Partner des konzerneigenen Gebrauchtwagenprogramms „Audi Gebrauchtwagen-Plus“.

Vertriebs Award 2016: Ehre für die Top-Autohäuser
Bildergalerie mit 49 Bildern

Bielefeld ist aber auch ein verlässliches Pflaster, wenn man es auf das Geschäft mit Gewerbekunden abgesehen hat. Hier haben Firmen wie die Oetker-Gruppe, die Marktkauf-Holding oder das Marktforschungsunternehmen TNS-Emnid ihren Stammsitz. Sie gehören verschiedenen Branchen an: Lebensmittelwirtschaft, Einzelhandel und Dienstleistungen. Filialleiter Heidemann will dennoch nicht allein auf die Karte „Gewerbekunden“ setzen. Privat- und Firmenkunden sollen in einem ausgeglichenen Verhältnis zueinander stehen. Falls ein Standbein – etwa aufgrund wirtschaftlicher Rahmenbedingungen – mal schwächeln sollte, kann das andere stützen.

Bis zu 20 Kundenkontakte pro Verkäufer und Tag

Da es für das Audi-Zentrum Bielefeld darum geht, sich einen neuen Kundenstamm aufzubauen, gibt es für das Team straffe Vorgaben: 15 bis 20 Kontakte soll jeder Verkäufer täglich haben. Dass diese Vorgaben eingehalten werden, wird mit entsprechenden Tools überwacht. Gerade weil es darum geht, Neuland zu erobern, ist dem Filialleiter wichtig, dass die Mitarbeiter bei Kunden durch Freundlichkeit punkten. Getreu dem Grundsatz: „Gegen nette Menschen ist kein Kraut gewachsen.“

(ID:44002209)