Suchen

Autohaus König steigt bei Viktoria Berlin ein

| Autor: Christoph Baeuchle

König gegen König. So lautet eine Fußball-Regionalliga-Partie Ende April. Denn das Autohaus König ist nun auch beim Traditionsclub Viktoria Berlin als Trikotsponsor eingestiegen. Bei Rot-Weiß Erfurt ist Deutschlands größter Renault-Händler schon länger auf der Brust.

Firma zum Thema

Trikotübergabe: (v. li.) Felix Sommer, Geschäftsführer Viktoria Berlin, Dagmar König, Geschäftsführerin Autohaus König, und Torsten Martini, Insolvenzverwalter.
Trikotübergabe: (v. li.) Felix Sommer, Geschäftsführer Viktoria Berlin, Dagmar König, Geschäftsführerin Autohaus König, und Torsten Martini, Insolvenzverwalter.
(Bild: Autohaus König)

Traditionsclub FC Viktoria 1889 Berlin hat einen neuen Sponsor: Künftig prangt der Schriftzug des Autohauses Gotthard König auf den himmelblauen Trikots der Hauptstadtkicker. Das Autohaus werde den Verein auch darüber hinaus tatkräftig unterstützen, kündigte der Händler an.

Das hat der Verein auch dringend nötig: Derzeit steht Insolvenzverwalter Torsten Martini an der operativen Spitze des Vereins. Durch den neuen Trikotsponsor hofft Martini auch weitere Unternehmen überzeugen zu können.

König begründet das Engagement für den Traditionsverein mit der sozialen Verantwortung. „Bereits seit über 50 Jahren engagiere sich das Autohaus im Berliner Lokalsport. „Aus diesem Grunde fühlen wir uns dazu verpflichtet, einen Beitrag zum Erhalt des FC Viktoria 1899 Berlin zu leisten“, so Dagmar König, Geschäftsführerin der Autohaus Gotthard König. „Der Verein verdient eine Zukunft, vor allen Dingen da er aktuell Tabellenplatz sechs belegt und damit in der nächsten Saison eine reelle Chance zum Aufstieg in die Dritte Liga besteht.“

Allerdings sind die Chancen von Liga-Konkurrenten Rot-Weiß Erfurt noch besser für einen Aufstieg. 2017 unterzeichnete König beim damaligen Drittliga-Club einen Sponsorenvertrag bis Ende der Spielsaison 2019/2020. Medienberichten zufolge hat sich das Autohaus dies eine mittlere sechsstellige Summe – im Raum standen rund 350.000 Euro pro Saison – kosten lassen. Allerdings dürften die Preise in der vierten Liga, wo Erfurt und Berlin aktuell spielen, deutlich günstiger sein.

Das Autohaus König gehört zu den größten deutschen Händlergruppen. Deutschlands größter Renault-Vertragshändler und Dacia-Partner sowie Jeep-, Alfa- und Fiat-Händler hat mit 48 Standorten in Berlin, Brandenburg, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen im vergangenen Jahr knapp 30.000 Fahrzeuge verkauft.

(ID:45684361)