Autohaus-Liebe-Gruppe: Weiter auf Expansionskurs

Vor einem Jahr eröffnete das Familienunternehmen in Halle (Saale) ihren damals neuesten Skoda-Standort. Ende September folgt bereits die nächste Neueröffnung. Dann sperrt die Familie Peckruhn in Leipzig Tür und Tor eines weiteren Autohauses auf.

| Autor: Wolfgang Michel

Thomas Peckruhn (Geschäftsführer), Sebastian Peckruhn (Finanzen) und Christoph Peckruhn (Leiter Vertrieb) freuen sich über die baldige Eröffnung ihres Skoda-Autohauses in Leipzig.
Thomas Peckruhn (Geschäftsführer), Sebastian Peckruhn (Finanzen) und Christoph Peckruhn (Leiter Vertrieb) freuen sich über die baldige Eröffnung ihres Skoda-Autohauses in Leipzig. (Bild: Michel/»kfz-betrieb«)

Mit insgesamt acht Standorten zählt die ostdeutsche Autohaus-Liebe-Gruppe nach eigenen Angaben zu den erfolgreichsten Skoda-Vertriebspartnern in Mitteldeutschland. Im Rahmen eines Pressegesprächs erläuterte Geschäftsführer Thomas Peckruhn gemeinsam mit seinen Söhnen Sebastian (Finanzen) und Christoph (Vertrieb), wie sich die Autohausgruppe am neuen Standort in Leipzig künftig präsentieren möchte.

Auch wenn es einem beim Baustellenrundgang noch schwerfällt, daran zu glauben: Am 29. September will Thomas Peckruhn sein neuestes Autohaus eröffnen. Wo jetzt noch die Handwerker Fliesen und Pflastersteine verlegen, sollen sich im Herbst 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um die Belange der Kunden und Interessenten kümmern.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45454010 / PLUS-Fachartikel)

Plus-Fachartikel

Verkauf E-Transporter: „Der Einstieg in die E-
Mobilität will geplant sein“

Verkauf E-Transporter: „Der Einstieg in die E- Mobilität will geplant sein“

Matthias Willy, Verkaufsleiter Transporter und Vans des Niederlassungsverbunds Württemberg bei der Daimler AG, resümiert die Erfahrungen aus dem ersten Verkaufsjahr des Elektrotransporters Mercedes-Benz E-Vito. lesen

Leichte Nutzfahrzeuge: Mit Volldampf voraus

Leichte Nutzfahrzeuge: Mit Volldampf voraus

Die Nachfrage nach Transportern ist hoch: Für das laufende Jahr erwarten nahezu alle Hersteller weiter wachsende Absatzzahlen. Die E-Mobilität spielt auch in diesem Segment eine immer wichtigere Rolle. lesen