Suchen
+

Autohaus-Liebe-Gruppe: Weiter auf Expansionskurs

| Autor: Wolfgang Michel

Vor einem Jahr eröffnete das Familienunternehmen in Halle (Saale) ihren damals neuesten Skoda-Standort. Ende September folgt bereits die nächste Neueröffnung. Dann sperrt die Familie Peckruhn in Leipzig Tür und Tor eines weiteren Autohauses auf.

Thomas Peckruhn (Geschäftsführer), Sebastian Peckruhn (Finanzen) und Christoph Peckruhn (Leiter Vertrieb) freuen sich über die baldige Eröffnung ihres Skoda-Autohauses in Leipzig.
Thomas Peckruhn (Geschäftsführer), Sebastian Peckruhn (Finanzen) und Christoph Peckruhn (Leiter Vertrieb) freuen sich über die baldige Eröffnung ihres Skoda-Autohauses in Leipzig.
(Bild: Michel/»kfz-betrieb«)

Mit insgesamt acht Standorten zählt die ostdeutsche Autohaus-Liebe-Gruppe nach eigenen Angaben zu den erfolgreichsten Skoda-Vertriebspartnern in Mitteldeutschland. Im Rahmen eines Pressegesprächs erläuterte Geschäftsführer Thomas Peckruhn gemeinsam mit seinen Söhnen Sebastian (Finanzen) und Christoph (Vertrieb), wie sich die Autohausgruppe am neuen Standort in Leipzig künftig präsentieren möchte.

Auch wenn es einem beim Baustellenrundgang noch schwerfällt, daran zu glauben: Am 29. September will Thomas Peckruhn sein neuestes Autohaus eröffnen. Wo jetzt noch die Handwerker Fliesen und Pflastersteine verlegen, sollen sich im Herbst 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um die Belange der Kunden und Interessenten kümmern.

Über den Autor

 Wolfgang Michel

Wolfgang Michel

Chefredakteur »kfz-betrieb«