Suchen

Automechanika-Kalender: Finde den Gleichstrommotor

Autor: Yvonne Simon

Brücken aus Hebebühnen und Hügellandschaften aus Reifen – für ihren Kalender hat die Automechanika wieder gemeinsam mit dem Fotografen und Künstler Rafael Neff Kfz-Teile aus ihrem Kontext gelöst und zu futuristischen Motiven zusammengefügt.

Firmen zum Thema

Die Motive des Automechanika-Kalenders bestehen aus Kfz-Teilen. Geschulte Beobachter erkennen am Heck dieses Sportwagens einen bürstenlosen Gleichstrommotor.
Die Motive des Automechanika-Kalenders bestehen aus Kfz-Teilen. Geschulte Beobachter erkennen am Heck dieses Sportwagens einen bürstenlosen Gleichstrommotor.
(Bild: Automechanika)

Die Automechanika würdigt die Kreativität und Vielfalt des Aftermarkets wieder mit einem künstlerischen Kalender. Gemeinsam mit dem Fotografen Rafael Neff veröffentlicht die Messe mittlerweile zum vierten Mal in Folge einen Jahresbegleiter in limitierter Auflage.

In diesem Jahr liegt der Fokus der zwölf futuristischen Bilder auf spektakulären Fahrzeugen. Die Motive setzen sich aus Produkten von 23 Ausstellern der Automechanika zusammen. Für jeden Monat wurden hunderte Fahrzeugteile fotografiert und digital zusammengefügt. So werden zum Beispiel Filter zu Wolkenkratzern und Hebebühnen zu Brücken. Alle zwölf Motive zeigt die folgende Bildergalerie.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 13 Bildern

(ID:45655121)

Über den Autor

 Yvonne Simon

Yvonne Simon

Redakteurin Management & Handel