Autoteile: Das sind die umsatzstärksten Online-Teileshops

Marktanalyse von Speed-4-Trade

| Autor: Jakob Schreiner

(Bild: Schreiner/»kfz-betrieb«)

Der Kuchen des Onlineteile-Handels wird unter wenigen Akteuren aufgeteilt. So sind die fünf größten Online-Shops für Autoteile fast für die Hälfte des Marktumsatzes verantwortlich. Das hat eine Marktanalyse des Analyse- und Softwareunternehmens Speed-4-Trade ergeben, die den Umsatz von 261 der relevantesten B2C-Online-Shops aus dem Aftermarket ermittelt und verglichen hat.

Auffällig dabei: Unter den Top fünf befindet sich kein Shop, der OE-Teile anbietet. Erst bei der Betrachtung der zwanzig umsatzstärksten Teileshops finden sich einige aus dem OE-Teile-Bereich. Mit 26,7 Prozent am gesamten Umsatz erwirtschaften die Plätze sechs bis zwölf nur noch etwa die Hälfte der Top fünf. Auf diesen Plätzen sind auch einige Autohändler zu finden. So beispielsweise der VW- und Audi-Händler Glinicke aus Erfurt mit www.shop.ahw-shop.de auf Platz 14, der Mercedes-Händler Kunzmann aus Aschaffenburg auf Platz 16 oder das BMW-Autohaus Baum aus Bad Neuenahr auf Platz 20.

Insgesamt betrug laut Speed-4-Trade der Umsatz der Teilehändler im Betrachtungszeitraum (Sep. 2018 – Feb. 2019) 106 Millionen Euro. Die verbleibenden 241 Shops haben einen Umsatzanteil von nur noch 27 Prozent. Etwa die Hälfte (47,5 %) der 261 Shops machen weniger als 25.000 Euro Umsatz im Halbjahr.

Da einige Unternehmen mit mehreren Shops in den Top-Positionen vertreten sind oder auch ein starkes Online-B2B-Geschäft betreiben, sagt das Ranking noch nichts über die stärksten Player im Online-Markt aus. Das bedeutet also nicht unbedingt, dass der erstplatzierte Online-Shop somit auch das erfolgreichste Unternehmen am Markt ist.

Aus dem Umsatzranking ausgeschlossen wurden neben B2B-Online-Shops unter anderem auch B2C-Marktplätze wie Ebay oder Amazon oder Shops mit weniger als 30 Prozent deutscher Besucher. Die Umsätze der einzelnen Online-Shops wurden mittels eines Algorithmus als bestmögliche Annäherung berechnet und kann im Einzelfall nach oben oder unten abweichen.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46228933 / Wirtschaft)

Plus-Fachartikel

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo: „Wir setzen unser Wachstum fort“

Volvo elektrifiziert konsequent sein Modellportfolio. Der Wermutstropfen für die Händler ist: Bei den Stromern und Plug-in-Hybriden sinkt die Grundmarge. Geschäftsführer Thomas Bauch schildert, wie er das wettmachen will, und warum sich der Importeur strukturell neu aufstellt. lesen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Unternehmensfinanzierung: Auf sichere Beine stellen

Jeder Betrieb braucht eine sinnvoll geregelte Finanzierung, um das tägliche Geschäft betreiben zu können. Dabei sollte man nach Ansicht des Unternehmensberaters Carl-Dietrich Sander einige wichtige Grundsätze beachten. lesen