Suchen
+

Bidaclassics: Versteigern oder inserieren

| Autor / Redakteur: Martin Achter / Martin Achter

Händlern steht für die Vermarktung von Old- und Youngtimern eine neue Plattform zur Verfügung: „Bidaclassics“ bietet für den Verkauf unterschiedliche Auktionsformate, die den bestmöglichen Preis bringen sollen. Und das Inserieren ist sogar gratis.

Inserat oder Auktion? Auf Bidaclassics stehen Händlern unterschiedliche Vermarktungsformate für Old- und Youngtimer zur Verfügung.
Inserat oder Auktion? Auf Bidaclassics stehen Händlern unterschiedliche Vermarktungsformate für Old- und Youngtimer zur Verfügung.
(Bild: Motorido)

Torsten Sentis ist Old- und Youngtimerfan. Deswegen interessieren ihn Onlinemarktplätze, auf denen er solche Fahrzeuge kaufen und verkaufen kann. Bei den Plattformen aber, die am Markt vertreten sind, störten den studierten Wirtschaftspsychologen immer wieder verschiedene Aspekte – besonders auch aus Sicht des Verkäufers. Für ihn war dies die Triebfeder dafür, als Gründer ein eigenes Portal zu starten. Das Angebot „Bidaclassics“ ist seit wenigen Wochen nun auch Endkunden zugänglich und will jetzt Käufer und Verkäufer auf verschiedenen Wegen zueinanderführen.

Verkaufsformat für Händlerfrei wählbar

Der 44-jährige Sentis betritt mit Bidaclassics kein Neuland. Bereits 2016 hatte er mit seinem Start-up-Unternehmen Motorido ein Schwesterportal gegründet: Bidabike. Wie schon der Name verrät, geht es hier um den Kauf und Verkauf von motorisierten Zweirädern. Sentis überträgt das Konzept nun abgewandelt auf das Geschäft mit Old- und Youngtimern. Zwischen den Plattformen gibt es eine große Gemeinsamkeit: Hier wie dort hat der Verkäufer die Wahl und kann per Auktion oder Inserat verkaufen – je nachdem, was er für den geeigneten Weg hält. Und die Inserate sind sogar kostenlos.