Suchen

BMW: 50 Millionen Euro für neue Niederlassung in Nürnberg

| Autor: Andreas Wehner

Der Autobauer will das eigene Geschäft mit den Marken BMW, Mini und BMW Motorrad in der Frankenmetropole perspektivisch an einem Standort bündeln. Für den Neubau nahe des Fernsehturms nimmt der Konzern daher ordentlich Geld in die Hand. Die Eröffnung ist für 2021 geplant.

Firmen zum Thema

BMW baut in Nürnberg eine neue Niederlassung.
BMW baut in Nürnberg eine neue Niederlassung.
(Bild: BMW)

BMW baut für über 50 Millionen Euro eine neue Niederlassung in Nürnberg. Auf einem 44.000 Quadratmeter großen Grundstück an der Gustav-Adolf-Straße im Stadtteil Schweinau entsteht ein Autohaus, in dem BMW perspektivisch seine Aktivitäten in der Metropolregion Nürnberg bündeln will. Das teilte der Autobauer am Dienstag mit. Derzeit betreibt der Hersteller dort drei eigene Standorte an der Witschelstraße, der Kilianstraße und der Regensburger Straße.

Neben BMW mit den Submarken BMW i und BMW M finden in dem Betrieb auch Mini und BMW Motorrad ein neues Zuhause. Dabei gliedert sich das Gebäude mit über 140 Metern Fassadenlänge in drei Abschnitte für die jeweiligen Marken. Die Schauräume bieten Platz für 60 BMW- und Mini-Fahrzeuge sowie 50 Motorräder. Insgesamt werden laut Mitteilung 800 Fahrzeugstellplätze zur Verfügung stehen.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 7 Bildern

Neue digitale Angebote sollen künftig mit den Dienstleistungen vor Ort verknüpft sein. So plant BMW ein 24-Stunden Check-in-Terminal, an dem Kunden auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten ihr Fahrzeug zum Service abgeben können. Darüber hinaus können sie den Bearbeitungsstatus ihres Fahrzeugs während des Serviceaufenthalts auf ihrem Smartphone verfolgen und werden informiert, sobald es abholbereit ist. Eine Service-App ermöglicht den zwischenzeitlichen Kontakt während der laufenden Reparatur.

Hochvoltarbeitsplätze sind ebenso vorhanden wie eine ausreichende Zahl an Ladesäulen für Elektroautos. Ein späterer Ausbau dieser Kapazitäten im Zuge des Hochlaufs der Elektromobilität ist nach BMW-Angaben in der Planung bereits berücksichtigt.

Die Eröffnung des Neubaus ist für Mitte 2021 geplant. Bis dahin geht der Betrieb an den bestehenden Standorten wie gewohnt weiter. „Die ersten vorbereitenden Baumaßnahmen auf dem Grundstück sind bereits abgeschlossen, die Baugenehmigung liegt vor und wir haben gestern die Baubeginnsanzeige zum 1.6.2019 eingereicht“, sagte Thomas Fischer, Leiter der Niederlassung Nürnberg, am Dienstag bei einem Informationstermin mit dem Nürnberger Oberbürgermeister Ulrich Maly sowie Wirtschaftsreferent Michael Fraas. Die künftige Niederlassung befindet sich in verkehrsgünstiger Lage nahe des Nürnberger Fernsehturms.

(ID:45937185)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«