Suchen

BMW ehrt seine besten Mini-Händler

| Autor: Jens Rehberg

Das Autohaus Ernst Brinkmann in Zeven konnte in gleich drei Kategorien Preise für seine herausragenden Vertriebs- und Marketingleistungen im vergangenen Jahr abräumen.

Firmen zum Thema

Mini im Kunstkraftwerk in Leipzig.
Mini im Kunstkraftwerk in Leipzig.
(Bild: BMW)

Bereits Anfang des Monats hat BMW in Leipzig die Mini-Vertriebspartner ausgezeichnet, die 2016 am besten verkauft haben. „Zusammen mit unseren Händlern wollen wir auch dieses Jahr wieder ein Rekordjahr schaffen“, sagte Mini-Vertriebsleiter Christian Ach anlässlich der Preisverleihung im Leipziger Kunstkraftwerk, die von Barbara Schöneberger moderiert wurde.

Die Gewinner

  • Kategorie Neuwagen (>299 Eh.): Automobile Hakvoort in Siegburg
  • Kategorie Neuwagen (80-299 Eh.): Autohaus Ernst Brinkmann in Zeven
  • Kategorie Neuwagen (<79 Eh.): Autohaus Fiebig in Jena
  • Kategorie Modellmix Sonderausstattungen: Autohaus Rene Partl in Neumarkt
  • Kategorie Clubman: Autohaus Ernst Brinkmann in Zeven
  • Kategorie Kundenzufriedenheit: Autohaus Joas in Dillingen
  • Kategorie Marketingleistung Eroberungsmaßnahme: Autohaus Ernst Brinkmann in Zeven
  • Kategorie Marketingleistung Händlergemeinschaftsaktion: Mini Berlin, Autohaus Riller & Schnauck
  • Kategorie MiniService Inclusive: Autohaus Vogl in Burghausen
  • Sonderpreis Mini Community: Mini Stuttgart, Autohaus Netuschil in Böblingen, Autohaus Müller in Gerlingen, Autohaus Briem in Filderstadt
  • Kategorie Bester Unternehmer: Autohaus Widmann + Winterholler in Dachau
Bildergalerie
Bildergalerie mit 5 Bildern

Die „Mini Awards“ verlieh der Hersteller dieses Mal für herausragende Leistungen in neun Kategorien. Die unterschiedlichen Wertungen sollen den Erfolg im Neuwagenverkauf im Allgemeinen und des Mini Clubman im Besonderen sowie den Absatz von Sonderausstattungen und die Zufriedenheit der Kunden würdigen. Besonderes Augenmerk galt auch dem Marketing, wo mit zwei Preisen Maßnahmen zur Gewinnung von Neukunden sowie die beste Gemeinschaftsaktion mehrerer Autohäuser ausgezeichnet wurden.

„Partnerschaftliches Agieren auf Augenhöhe“ soll zudem der Sonderpreis „Mini Community“ honorieren. Auch dem neu eingeführten Service-Angebot „Mini Service Inclusive“ wurde mit einem eigenen Preis Rechnung getragen. Die Kategorie „Bester Unternehmer“ stellt schließlich den Erfolg der Autohaus-Inhaber ins Rampenlicht.

Das deutsche Mini-Vertriebsnetz umfasst 205 Standorte mit 101 Handelspartnern. 2016 erreichte das Fabrikat hierzulande mit 44.026 Einheiten (+10,8 %) eine neue Absatz-Bestmarke.

(ID:44706488)

Über den Autor

 Jens Rehberg

Jens Rehberg

Stellv. Chefredakteur und Ressortleiter Newsdesk des »kfz-betrieb«