BMW zeichnet weltweit beste Händler aus

Autor: Andreas Wehner

Der Autobauer hat 36 Händler mit dem „Excellence in Sales Award“ geehrt. Unter den ausgezeichneten Betrieben waren auch sechs deutsche BMW-Partner.

Firmen zum Thema

Aus den Händen von BMW-Vertriebsvorstand Ian Robertson erhielten 36 Händler den „Excellence in Sales Award“.
Aus den Händen von BMW-Vertriebsvorstand Ian Robertson erhielten 36 Händler den „Excellence in Sales Award“.
(Bild: BMW)

BMW hat seine weltweit besten Händler ausgezeichnet. 36 BMW-Partner erhielten in München den „Excellence in Sales Award“ aus den Händen von BMW-Vertriebsvorstand Ian Robertson. Mit dem Preis feiert BMW einer Mitteilung zufolge bereits zum fünften Mal den Einsatz seiner Partner auf der ganzen Welt.

Der „Excellence in Sales Award“ wird in den sechs BMW-Vertriebsregionen in jeweils sechs Kategorien verliehen. Somit sind auch sechs deutsche Händler unter den Ausgezeichneten. Aus den Regionalsiegern wird zudem für jede Kategorie ein globaler Sieger gekürt. Die Kategorien des Excellence in Sales Awards prämieren besondere Leistungen im Bereich „Sales“, in der „Eroberung & Loyalisierung“ von Kunden und in der „Kundenbetreuung“.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 17 Bildern

Weitere Kategorien stellen den Erfolg im Verkauf verschiedener Produkte heraus. So würdigte der Preis in diesem Jahr herausragendes Engagement im Verkauf der wichtigen BMW-7er-Limousine und bereitet mit der Kategorie „Sales BMW i & BMW iPeformance“ dem Thema Elektromobilität eine Bühne. Das persönliche Engagement einzelner Unternehmer unterstrich die Kategorie „Manager of the Year“.

Eine Jury kürte die Sieger in einem mehrstufigen Auswahlverfahren. Neben Schirmherr Ian Robertson und seinem Führungskreis waren auch Vertreter des Bereichs Unternehmensqualität Teil der Jury. Sie mussten unter insgesamt 3.000 Bewerbern aus über 80 Märkten auswählen. Insgesamt ist die Marke BMW mit 4.338 Händlern in rund 150 Ländern weltweit vertreten.

BMW lud die 36 Finalisten aus 22 Ländern zu einer dreitägigen Reise nach München ein. Eine Fahrt durch die Stadt in historischen BMW-Fahrzeugen und ein typisch bayerisches Mittagessen mit Craft-Beer-Seminar brachten den Siegern die Heimatstadt ihrer Marke näher. Zudem gab es eine sogenannte „Trendjourney“, bei der die Finalisten Einblicke in die Zukunft des Handels und Erkenntnisse rund ums Thema Luxus gewinnen konnten.

„Der Handel ist eine der wesentlichsten Säulen, auf die sich unser weltweiter Erfolg stützt“, sagte Ian Robertson laut Mitteilung. „Mit der Einladung nach München sagen wir Danke für die Leidenschaft unserer Partner im Handel, mit denen wir 2016 zu einem weiteren Rekordjahr für BMW gemacht haben.“

(ID:44607703)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«