Rückrufe Bremsprobleme im VW-Konzern

Von Niko Ganzer

Tausende Einheiten der Modelle VW Passat und Arteon sowie Audi A3, Q3 und Skoda Superb müssen überprüft werden, denn bei ihnen könnte die Bremse ausfallen. Auch einigen VW Tiguan Allspace droht eine eingeschränkte Verzögerung.

In Deutschland mussten bzw. müssen insgesamt 1.563 VW Passat und Arteon in die Werkstatt.
In Deutschland mussten bzw. müssen insgesamt 1.563 VW Passat und Arteon in die Werkstatt.
(Bild: Volkswagen)

Schon seit einigen Wochen ruft VW 4.240 Exemplare des Passat und Arteon zurück. Das Anzugsdrehmoment einer Schraubverbindung am elektromechanischen Bremskraftverstärker sei womöglich zu gering, sagte ein Markensprecher auf Anfrage. „Die Verschraubung der Druckeingangsstange zwischen dem Bremskraftverstärker und dem Bremspedal muss geprüft und gegebenenfalls nachgezogen werden“, konkretisiert der Warnhinweis des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA).

Sollte sich diese Verbindung lösen, könne es zu einer „eingeschränkten Funktionalität der Fahrerfußbremsung“ kommen. Über die Taste der elektrischen Parkbremse könne aber jederzeit die Notbremsfunktion eingeleitet werden, versicherte er. Die Aktion mit dem internen Code „47R3“ ist/war in Deutschland für 1.563 Fahrzeuge aus dem Bauzeitraum 15.11.2019 bis 12.5.2021 vorgesehen und dauert(e) etwa eine Stunde.

VW Tiguan Allspace vorsorglich überprüft

Die gleiche Fehlermeldung existiert auch für den Audi A3 und Q3 (Code „47R5“) und den Škoda Superb („47R6“). Hier geht es aber wohl nur um sehr kleine Stückzahlen. Überschaubar ist auch ein Bremsen-Rückruf für den VW Tiguan Allspace. Hier ist laut dem Sprecher eine Verschraubung der Bremsleitung im Bereich des rechten vorderen Radkastens bei einzelnen Fahrzeugen womöglich nicht bestimmungsgemäß angezogen worden. Sie wird nun vorsorglich überprüft, um künftig eine „eingeschränkte Bremsleistung“ (O-Ton KBA) zu vermeiden.

Der Rückruf mit dem internen Kürzel „19Q5“ ist bei der Behörde für 342 Einheiten gelistet, davon 142 in Deutschland. Allerdings gibt es die gleiche Fehlermeldung in Nordamerika für weitere 1.600 Tiguan unter dem Code „19Q4“. Die bei uns betroffenen SUV liefen zwischen 6. September und 8. Oktober des vergangenen Jahres in Mexiko vom Band und müssen für ca. 2,5 Stunden in die Vertragswerkstatt.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47946744)