Dacia-Rückruf: Kein Schall, dafür Rauch

3.560 Fahrzeuge betroffen

| Autor: Niko Ganzer

Wegen Problemen mit der Hupe ruft Dacia Duster-Fahrer in die Werkstatt.
Wegen Problemen mit der Hupe ruft Dacia Duster-Fahrer in die Werkstatt. (Foto: Dacia)

Renault-Tochter Dacia ruft in Deutschland 3.560 Duster wegen eines Problems mit der Hupe zurück. Neben einem möglichen Ausfall droht laut Kommunikationsvorstand Martin Zimmermann auch Rauchentwicklung an der Signalhornbetätigung am Lenkrad. „In bestimmten Fällen können Störungen am Fahrer-Airbag auftreten“, sagte er.

Ursache sei eine nicht konforme Auslegung des Signalhorns für eine Strombelastung von acht Ampere. Der Zulieferer habe hier nicht die Anforderungen eingehalten. Zwar stammen betroffene Fahrzeuge aus dem gesamten Produktionszeitraum bis einschließlich 25. Mai 2017, de facto muss aber nur ein Bruchteil der in Rumänien gebauten SUV in die Werkstatt. Weltweit sind es 29.374 Einheiten.

„Als vorbeugende Maßnahme wird die Konformität des Signalhorn-Kabelstrangs wiederhergestellt“, erläuterte Zimmermann. Für den Einbau eines Sicherheitsrelais seien etwas mehr als 45 Minuten vorgesehen. Die Montage wird unter dem Aktionscode „0CM7“ im internen Händlernetzwerk vermerkt. Der Rückruf läuft seit dem 19. September.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44937249 / Service)

Plus-Fachartikel

Scheinwerferprüfplatz: Fließender Teppich

Scheinwerferprüfplatz: Fließender Teppich

Ein Scheinwerferprüfplatz aus Estrich ist robust und wartungsfrei. Aber die Arbeiten dafür machen jede Menge Dreck und dauern. „Falsch!“, sagt da die NSI GmbH. Sie zaubert einen solchen in wenigen Stunden – befahrbar noch am selben Tag. lesen

Schmierstoffe: Total anders

Schmierstoffe: Total anders

Während viele große Unternehmen im deutschen Schmierstoffmarkt langsam, aber sicher ihre Segel streichen, investiert ein Mineralölkonzern hierzulande eifrig in die Betreuung des Kfz-Gewerbes. Doch was hat dieses davon? lesen