Trend-Tacho Fahrzeugkauf Das sind die Einflüsse der Pandemie auf den Autokauf

Autor: Jakob Schreiner

Die aktuelle Trend-Tacho-Studie zeigt, wie sich Corona und die damit einhergehenden gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Folgen auf das Kaufverhalten potenzieller Neu- und Gebrauchtwagenkunden auswirken.

(Bild: ZDK)

Gesunkene Ausgabebereitschaft, verschobene Kaufentscheidungen, virtuelle Beratungen: Die Corona-Pandemie hat unweigerlich auch Auswirkungen auf den Kauf von Neu- und Gebrauchtwagen. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Trend-Tacho-Studie der Sachverständigenorganisation KÜS und der Fachzeitschrift »kfz-betrieb«. In der repräsentativen Umfrage wurden 1.000 Pkw-Fahrer und -Fahrerinnen aus Deutschland zum Thema Autokauf befragt.

Insgesamt gaben rund 30 Prozent der Autofahrer an, in den kommenden zwölf Monaten ein neues Fahrzeug anschaffen zu wollen (2020: 32 %/2017: 40 %). Etwa jeweils ein Drittel der Befragten möchte dies zu einem späteren Zeitpunkt tun oder hat diesbezüglich noch keine Entscheidung gefällt.

Über den Autor

 Jakob Schreiner

Jakob Schreiner

Fachredakteur Ressort Service & Technik