Das waren im August die Auto-Klassensieger in Deutschland

SUVs boomen unaufhaltsam weiter

| Autor: Christoph Seyerlein

Der Renault Scenic setzte sich im August an die Spitze des Mini-Van-Segments.
Der Renault Scenic setzte sich im August an die Spitze des Mini-Van-Segments. (Bild: Renault)

Im Vergleich zum Juli gab es im August an der Spitze der jeweiligen Fahrzeugklassen lediglich zwei Wechsel. Die Mercedes-Benz E-Klasse löste den Audi A6 als Segmentsieger in der Oberen Mittelklasse ab, bei den Mini-Vans übernahm der Renault Scenic den Spitzenplatz von der Mercedes-Benz B-Klasse.

Ansonsten herrschte wieder einmal große VW-Dominanz, in 8 der 13 Klassen lag ein Modell aus Wolfsburg vorne. Allerdings ist beim Begriff „Bestseller“ gerade im Hinblick auf den vergangenen Monat Vorsicht geboten, dürften viele der neu registrierten Modelle wegen der Umstellung auf WLTP doch keine echten Verkäufe sondern Eigenzulassungen gewesen sein. Beispielsweise schnellten beim Renault Scenic die Zulassungen im Vergleich zum Vorjahresmonat um satte 122,6 Prozent in die Höhe, beim VW Polo sogar um 124,8 Prozent. Das kann man getrost als klaren Hinweis darauf werten, dass dort mächtig mit taktischen Zulassungen nachgeholfen wurde. Alle Segmentsieger aus dem August zeigt folgende Bildergalerie.

Wenig überraschend profitierten fast alle Segmente vom WLTP-Sondereffekt und den damit verbundenen Rekord-Neuzulassungen im August. Einzig Mini-Vans waren weniger gefragt als im Vorjahresmonat (-12,3 %). Die stärksten Zuwächse gab es in der Oberklasse (+65,5 %), bei den SUVs (+49 %) und den Geländewagen (+44,1 %).

Damit setzte sich auch ein Trend der vergangenen Monate fort: Die SUVs dürften schon bald die Fahrzeugklasse mit dem größten Marktanteil in Deutschland sein. Im August kamen sie auf 19,8 Prozent und damit dem ewigen Erstplatzierten Kompaktklasse mit 21,2 Prozent sehr nahe. Gemeinsam mit den artverwandten Geländewagen sind sie sowieso längst enteilt, im August kamen beide Segmente kumuliert auf 29,9 Prozent Marktanteil. Fast jedes dritte neu zugelassene Auto war also ein „Hochbeiner“.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45485481 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Verkauf E-Transporter: „Der Einstieg in die E-
Mobilität will geplant sein“

Verkauf E-Transporter: „Der Einstieg in die E- Mobilität will geplant sein“

Matthias Willy, Verkaufsleiter Transporter und Vans des Niederlassungsverbunds Württemberg bei der Daimler AG, resümiert die Erfahrungen aus dem ersten Verkaufsjahr des Elektrotransporters Mercedes-Benz E-Vito. lesen

Leichte Nutzfahrzeuge: Mit Volldampf voraus

Leichte Nutzfahrzeuge: Mit Volldampf voraus

Die Nachfrage nach Transportern ist hoch: Für das laufende Jahr erwarten nahezu alle Hersteller weiter wachsende Absatzzahlen. Die E-Mobilität spielt auch in diesem Segment eine immer wichtigere Rolle. lesen