Die großen Autohändler: Häusler Automobil

Für ein stabiles Geschäft bei dem Münchner Traditionsbetrieb stand seit 1995 nicht zuletzt Geschäftsführer Peter Müller. Sein Nachfolger konzentrierte sich bislang auf den Aftersalesbereich – jetzt muss er das große Ganze im Blick behalten.

| Autor: Jens Rehberg

Münchner Hauptsitz der Häusler-Gruppe in der Landsberger Straße.
Münchner Hauptsitz der Häusler-Gruppe in der Landsberger Straße. (Bild: © Diana Bruhn)

Im Sommer hat Michael Rappl Peter Müller nach 22 Jahren an der Spitze des Münchner Traditionsautohauses Häusler abgelöst.

Rappl kam 2004 ins Haus, um für Häusler und seinen Herstellerpartner Opel ein regionales Stützpunktlager aufzubauen. Im Teilehandel hatte er zuvor schon 25 Jahre lang Erfahrungen gesammelt. Als er zu Häusler kam, setzte das Unternehmen in diesem Bereich jährlich rund 8 Millionen Euro um. Seitdem hat Rappl den Umsatz, der mit Teilen und Zubehör aus einer entsprechenden Halle in Unterschleißheim heraus generiert wird, auf 35 Millionen Euro gesteigert. Seit 2008 verantwortet Rappl den kompletten Aftersalesbereich und den Einkauf bei Häusler.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45320552 / Die großen Autohändler)

Plus-Fachartikel

Volkswagen: Apps zum Parken und mehr

Volkswagen: Apps zum Parken und mehr

Die digitalen Mobilitätsdienste spielen in der Automobilwirtschaft eine immer größere Rolle. Jeder Automobilhersteller erweitert seine Angebote. Auch VW rüstet in diesem Bereich auf. lesen

Gamification: Die wollen nur spielen

Gamification: Die wollen nur spielen

Informationen, die wie bei Zeitschriften in Geschichten verpackt sind oder spielerisch vermittelt werden, bleiben länger haften. Audi hat diese alte Erkenntnis genutzt und ein neues Händlertraining in Form eines lebensnahen Computerspiels entwickelt. lesen