Suchen

Ducato-Rückruf: 70.000 Transporter in Deutschland betroffen

| Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Jakob Schreiner

Fiat ruft weltweit etwas über 200.000 Ducato zurück. In Deutschland müssen knapp 70.000 Transporter in die Vertragswerkstätten, wo die Halteklammer des Ladeluftkühlerstutzens am Drosselgehäuse getauscht werden soll.

Firmen zum Thema

Beim Fiat Ducato droht Leistungsverlust wegen einer fehlerhaften Halteklammer.
Beim Fiat Ducato droht Leistungsverlust wegen einer fehlerhaften Halteklammer.
(Bild: Fiat)

Fiat Chrysler hat einen Rückruf für etwas über 200.000 Transporter gestartet. Davon wurden knapp 70.000 Fahrzeuge von FCA Deutschland in Verkehr gebracht, wie ein Unternehmenssprecher auf Anfrage bestätigte. Es gehe um Fiat Ducato aus dem Produktionszeitraum 9. Januar 2015 bis 31. Januar 2018. Sie müssen im Rahmen der Aktion „6172“ einen kurzen Stopp in der Vertragswerkstatt einlegen.

Bei diesen Modellen „kann sich aufgrund einer Nichtkonformität der Ladeluftkühlerstutzen vom Drosselgehäuse lösen“, sagte der Sprecher. Dies führe zu einem Aufleuchten der Kontrollleuchte für Motorausfall und den Verlust der Antriebskraft. Daher sei es notwendig, eine Metallklammer zu ersetzen. Die Eigenschaft der neuen Klammer garantiere die Abdichtung zwischen Ladeluftkühlerstutzen und dem Drosselgehäuse.

(ID:45133692)

Über den Autor

 Niko Ganzer

Niko Ganzer

Freier Journalist