Ducato-Rückruf: 70.000 Transporter in Deutschland betroffen

Leistungsverlust wegen fehlerhafter Halteklammer

| Autor: Niko Ganzer

Beim Fiat Ducato droht Leistungsverlust wegen einer fehlerhaften Halteklammer.
Beim Fiat Ducato droht Leistungsverlust wegen einer fehlerhaften Halteklammer. (Bild: Fiat)

Fiat Chrysler hat einen Rückruf für etwas über 200.000 Transporter gestartet. Davon wurden knapp 70.000 Fahrzeuge von FCA Deutschland in Verkehr gebracht, wie ein Unternehmenssprecher auf Anfrage bestätigte. Es gehe um Fiat Ducato aus dem Produktionszeitraum 9. Januar 2015 bis 31. Januar 2018. Sie müssen im Rahmen der Aktion „6172“ einen kurzen Stopp in der Vertragswerkstatt einlegen.

Bei diesen Modellen „kann sich aufgrund einer Nichtkonformität der Ladeluftkühlerstutzen vom Drosselgehäuse lösen“, sagte der Sprecher. Dies führe zu einem Aufleuchten der Kontrollleuchte für Motorausfall und den Verlust der Antriebskraft. Daher sei es notwendig, eine Metallklammer zu ersetzen. Die Eigenschaft der neuen Klammer garantiere die Abdichtung zwischen Ladeluftkühlerstutzen und dem Drosselgehäuse.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45133692 / Service)

Plus-Fachartikel

Marktaufbau: Vom Pflänzchen zum Baum

Marktaufbau: Vom Pflänzchen zum Baum

Es bedarf mehrerer Jahre und einer intensiven Pflege, bis man ein Marktgebiet von null aufgebaut hat. Davon kann auch Jeffrey Scott, Geschäftsführer des 2015 neu gegründeten Autohauses European Motor Company, ein Lied singen. lesen

Nissan: Ein Japaner unter Strom

Nissan: Ein Japaner unter Strom

Bis 2022 wird sich der Markt für Elektroautos in Deutschland mindestens verdoppeln, glaubt Nissan, und sieht den neuen Leaf im Aufwind. Neben dem klassischen Vertrieb testet der Hersteller aktuell, wie ein digital basiertes Abomodell im Markt ankommt. lesen