Gebrüder Nolte startet mit Hyundai

Zweites Standbein für Honda-Filiale

| Autor: Jens Rehberg

Der Nolte-Standort in Hemer erhält derzeit eine neue Signalisation.
Der Nolte-Standort in Hemer erhält derzeit eine neue Signalisation. (Bild: Net Connection)

Der Opel-Spezialist Gebrüder Nolte (Opel, VW, Honda) holt sich ein viertes Fabrikat ins Markenportfolio. Am 8. Februar soll einer aktuellen Mitteilung der Gruppe zufolge der Hyundai-Betrieb an der Iserlohner Straße in Hemer-Westig bei Iserlohn offiziell starten. „Wir haben die Chance, die sich uns geboten hat, genutzt, um uns ein zweites Standbein zu schaffen“, begründete Filialleiter Martin Ligus die Portfolioerweiterung auf Anfrage. Bisher betrieb sein zehnköpfiges Team vor Ort ein reines Honda-Geschäft.

Ende 2018 hatte sich das große Dortmunder Autohaus Ebbinghaus aus Iserlohn zurückgezogen. Seitdem ist das Hyundai-Marktgebiet im nördlichen Märkischen Kreis unbesetzt. „Unser Ziel ist es, hier am Standort in diesem Jahr noch 150 bis 180 Hyundai-Neuwagen zu verkaufen“, sagt Martin Ligus. Mittelfristig sieht er ein Volumen zwischen 200 und 300 Einheiten. Im vergangenen Jahr hat das Nolte-Team in Hemer rund 190 neue Hondas verkauft. Dazu kamen circa 60 Gebrauchte verschiedener Marken. Bei seinen Vertriebspartnern steht Honda nicht zuletzt wegen seiner zurückhaltenden Volumenplanung in der Kritik.

Zeichneten den für Nolte vierten Händlervertrag (von links): Nolte-Chefin Petra Pientka, Nolte-Geschäftsführer Jörg Hallmanns, Senior-Chefin Fritzi Bimberg-Nolte, Ralf Hähnel, Leiter Händlerakquisition bei Hyundai Deutschland und Importeurschef Jürgen Keller – zum Vergrößern bitte klicken.
Zeichneten den für Nolte vierten Händlervertrag (von links): Nolte-Chefin Petra Pientka, Nolte-Geschäftsführer Jörg Hallmanns, Senior-Chefin Fritzi Bimberg-Nolte, Ralf Hähnel, Leiter Händlerakquisition bei Hyundai Deutschland und Importeurschef Jürgen Keller – zum Vergrößern bitte klicken. (Bild: Gebrüder Nolte)

Derzeit werden die nötigen Umbaumaßnahmen am Standort erledigt. Ab Februar präsentiert Nolte dann auf 200 der insgesamt 300 Quadratmeter Schauraumfläche in Hemer das koreanische Fabrikat. Der Nolte-Standort in Hemer war ursprünglich 1994 als Saab-Betrieb eröffnet worden. Seit 2009 vermarktet das Autohaus die Marke Honda.

Die Nolte-Gruppe zählt zu den zehn größten Opel-Händlern Deutschlands. An neun Standorten beschäftigt das 1914 gegründete Autohandelsunternehmen aktuell 200 Mitarbeiter – davon 40 Auszubildende. Zum Gesamtverkaufsvolumen macht das Unternehmen keine Angaben.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46311507 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Autohaus-Peter-Gruppe: Gefliest für eine Million Euro

Autohaus-Peter-Gruppe: Gefliest für eine Million Euro

2020 investieren Helmut und Andreas Peter weiter in vorhandene und neue Standorte. Die beiden Geschäftsführer gehen positiv gestimmt ins Jubiläumsjahr. Dabei ist die Aufgabenstellung bei den verschiedenen Marken im 30. Jahr der Firmengeschichte unterschiedlich. lesen

Autohaus eTower: Mobilitätsspagat

Autohaus eTower: Mobilitätsspagat

Das Garbsener Autohaus hat sich auf den Handel mit hochpreisigen SUVs und Sportwagen spezialisiert. Gleichzeitig betreiben die Geschäftsführer eine Carsharing-Flotte mit Smarts und Transportern. Ein Geschäftsmodell, das einmalig sein dürfte. lesen