China-Marken Great-Wall-Händlerverband gegründet

Von Andreas Wehner

Künftig haben auch die Partner der beiden chinesischen Marken Ora und Wey eine eigene Vertretung. In der vergangenen Woche gründeten mehrere Händler einen Verband für die Fabrikate des Great-Wall-Konzerns.

Der Vorstand des neuen Great-Wall-Motor-Partnerverbands: 1. Reihe v.li.: Boris Mommerskamp, Guido Riemann (Vorsitzender), Martin Kloos. 2. Reihe v. li.: Marc Winkelmann, Carsten Seitz (2. Stellvertreter) und Dennis Herzog. Nicht auf dem Foto ist Jan Sperling (1. Stellvertreter).
Der Vorstand des neuen Great-Wall-Motor-Partnerverbands: 1. Reihe v.li.: Boris Mommerskamp, Guido Riemann (Vorsitzender), Martin Kloos. 2. Reihe v. li.: Marc Winkelmann, Carsten Seitz (2. Stellvertreter) und Dennis Herzog. Nicht auf dem Foto ist Jan Sperling (1. Stellvertreter).
(Bild: Simon – »kfz-betrieb«)

Ein neuer Händlerverband soll künftig die Interessen der deutschen Partner des chinesischen Autobauers Great Wall vertreten. Wie der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) bestätigte, haben mehrere Händler des neu gestarteten Fabrikats Ora in der vergangenen Woche den Great-Wall-Motor-Partnerverband gegründet. Der Verband soll auch für die künftigen Subagenten der Marke Wey zuständig sein.

Die Verbandsgründung erfolgte unter anderem auf Initiative von ZDK-Geschäftsführerin Antje Woltermann, die sich seit Jahren intensiv mit chinesischen Fabrikaten auseinandersetzt und über gute Kontakt nach China verfügt.

Geschäftsstelle und Geschäftsführung des Great-Wall-Motor-Partnerverbands liegen wie bei vielen anderen Händlerverbänden beim ZDK. Vorsitzender ist Guido Riemann, der gleichzeitig auch Vorsitzender des Mitsubishi-Händlerverbands ist. Weitere Vorstandsmitglieder sind Jan Sperling (1. Stellvertreter), Carsten Seitz (2. Stellvertreter), Dennis Herzog, Martin Kloos, Boris Mommerskamp und Marc Winkelmann.

Hinter Ora steht wie auch hinter Mitsubishi die Emil-Frey-Gruppe als Importeur. Für Wey übernimmt Emil Frey den Händlernetzaufbau. Während Ora über ein klassisches Händlernetz im selektiven Vertriebssystem verkauft wird, setzt Great Wall bei Wey auf ein Agentursystem.

Der Konzern hatte im vergangenen Herbst den Marktstart seiner beiden Fabrikate für 2023 angekündigt. Ora ist inzwischen mit seinem ersten Modell Funyk Cat gestartet, einem vollelektrischen Kompaktfahrzeug. Wey bietet als erstes Modell ein Plug-in-Hybrid SUV an. Der Coffee 01 soll vor allem mit seiner großen Reichweite punkten.

(ID:49034675)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung