Mitsubishi Outlander PHEV: Absatz soll spürbar wachsen

Baujahr 2019 kommt mit neuem Motor

| Autor: Christoph Seyerlein

Anfang September kommt der neue Mitsubishi Outlander PHEV in den Handel.
Anfang September kommt der neue Mitsubishi Outlander PHEV in den Handel. (Bild: Seyerlein/»kfz-betrieb«)

Wie preist man die Neuauflage eines Bestsellers richtig an? Vor dieser Aufgabe steht aktuell Mitsubishi, ändern sich beim meistverkauften Plug-in-Hybrid Europas, dem Outlander PHEV, zum Baujahr 2019 doch einige Dinge. Der deutsche Importeur in Friedberg wählt dabei die offensive Variante. Bei der Vorstellung des Autos sagte Produktmanager Stephan Denzer: „Wir sind überzeugt, dass der neue Outlander PHEV das beste Hybrid-SUV aller Zeiten ist.“ Mit freundlichen Grüßen an Porsche Cayenne und Co.

Nach mehr als 100.000 Verkäufen in Europa seit der Markteinführung 2013 darf man freilich auch selbstbewusst sein. In Deutschland ist die Marke aber mit der bisherigen Performance des Fahrzeugs offenbar noch nicht komplett zufrieden und will mit der neuen Generation mehr. Nachdem von den 9.500 hierzulande verkauften Outlandern im vergangenen Jahr rund 2.200 ein Plug-in-Hybrid waren, will Mitsubishi das Volumen im ersten vollen Verkaufsjahr 2019 auf etwa 3.000 Einheiten steigern. In den Handel kommt das Auto bereits Ende kommender Woche.

Mitsubishi Outlander PHEV: Es gibt auch noch Upsizing

Denzer ist von der Technik überzeugt: „Perspektivisch ist es gut denkbar, dass noch weit mehr als jeder Dritte verkaufte Outlander in Deutschland ein Plug-in-Hybrid sein wird.“ Allerdings hänge das auch zu nicht unerheblichen Teilen von den Rahmenbedingungen ab, beispielsweise wie es mit dem Diesel weitergehe.

Mitsubishi hat in der Hinsicht beim Outlander bereits eine klare Entscheidung getroffen: Die neue Generation bekommt keinen Diesel mehr. Auch deshalb erhofft sich der Importeur eine Steigerung beim Plug-in-Hybrid.

Neuer Benziner, stärkerer E-Motor

Punkten soll er unter anderem mit einem neuen Motor. Ein 135-PS-starker 2,4-Liter-Benziner ersetzt das bisherige 2-Liter-Aggregat. Im Niedrig- und Teillastbereich arbeitet der Outlander im Atkinson-Zyklus. Mitsubishi verspricht sich davon mehr Effizienz. Außerdem hat der Hersteller auch die Leistung des Elektromotors auf der Hinterachse erhöht, er leistet nun 70 kW (95 PS) statt bisher 60 kW (82 PS). Gemeinsam mit dem 60-kW-E-Motor an der Vorderachse kann der Outlander PHEV so nun bis zu 135 km/h reinelektrisch fahren, auch ein Sportmodus ist neu verfügbar.

Die Kapazität der Batterie liegt nun bei 13,8 kWh (bisher: 12). Die elektrische Reichweite liegt damit bei 54 Kilometern nach NEFZ, kombiniert soll der Outlander 800 Kilometer weit kommen. Nach dem neuen Zyklus WLTP schafft der Outlander PHEV im innerstädtischen Betrieb 57 Kilometer reinelektrisch und qualifiziert sich damit als einer von nur wenigen Plug-in-Hybriden auch weiterhin für ein E-Kennzeichen. Der kombinierte Verbrauch liegt laut Mitsubishi bei 1,8 Litern, der CO2-Ausstoß bei 40 Gramm pro Kilometer.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45470713 / Neuwagen)

Plus-Fachartikel

Santander Consumer Bank: Zielgenaue Trainings

Santander Consumer Bank: Zielgenaue Trainings

Der Mönchengladbacher Finanzdienstleister baut sein Trainingsangebot für den Automobilhandel aus. Welche Angebote es für den Handel gibt, erläutert Holger Katzmarek, Leiter Akademie Mobilität und Waren. lesen

Händler- und Herstellerwebsites: Bedingt auftragsbereit

Händler- und Herstellerwebsites: Bedingt auftragsbereit

Hersteller verpflichten Markenhändler in der Regel dazu, markenkonforme Websites zu betreiben. Studienergebnisse zeigen jedoch, dass diese so manche Defizite aufweisen. Und mit den Websites der Hersteller selbst sieht es oft nicht besser aus. lesen