Exklusivität Mohr Group vertritt Hypercar-Marken in Deutschland

Autor Andreas Grimm

Erst Hispano Suiza, dann Zenvo und nun auch noch Pininfarina – die Münchener Mohr Group entwickelt sich zur ersten Anlaufstelle für Kunden besonders exklusiver Sportwagen.

Firma zum Thema

Die Mohr Group betreibt neuerdings eine Lounge für Pininfarina in der Motorworld München.
Die Mohr Group betreibt neuerdings eine Lounge für Pininfarina in der Motorworld München.
(Bild: Pininfarina)

Die Mohr Group mit Sitz in München investiert weiter in den Vertrieb exklusiver Automobile. Nachdem das Unternehmen im Februar als erster Händler in Deutschland die Vertretung von Hispano Suiza übernommen hatte, kommt nun mit Pininfarina ein zweiter exklusiver Newcomer in der Liga teurer elektrifizierter Sportwagen hinzu.

Der Auftakt als Händler begann standesgemäß mit der Deutschlandpremiere des Battista Hyper-GT, den die Mohr Group in der Motorworld München präsentierte. In diesem neuen „Zentrum für Autokultur“ im Norden der bayerischen Metropole versammeln sich zahlreiche exklusive Marken, automobile Dienstleister und spezialisierte Werkstätten. Zuletzt hatte dort beispielsweise Alpine eine Niederlassung gestartet.

Zusammen mit dem Händler sei die erste permanente, markeneigene Ausstellungsfläche für das Unternehmen außerhalb Italiens entstanden, heißt es in einer Pininfarina-Mitteilung. Hier wird der 1.900 PS starke Battista dauerhaft zu sehen sein. „Kunden wird ein persönliches Battista-Erlebnis in einem Raum geboten, dessen Herzstück neben dem Hyper-GT eine von Automobili Pininfarina entworfene Lounge bildet“, heißt es weiter.

Für Geschäftsführer Lorenz M. Mohr ist die Vertretung von Automobili Pininfarina „eines der Highlights unseres Markenportfolios“. In der Mohr-Lounge werden die Möglichkeiten zur Personalisierung des Fahrzeugs präsentiert. Leder- und Beleuchtungsmuster, Materialien und Stickereien sowie Aluminium-Details können von den Kunden in Augenschein genommen werden.

Bildergalerie

Ende April hatte die Mohr Group zudem die Zusammenarbeit mit Zenvo Automotive aus Dänemark verkündet. Auch in diesem Fall bedeutet die Zusammenarbeit Exklusivität für Mohr als offizieller Händler in Deutschland. Zenvo ist wie andere Luxusmarken derzeit dabei, ein weltweites Händler- und Servicenetz aufzubauen.

Die Vertriebspartnerschaft mit Mohr ist Teil einer Retail-Offensive der Italiener. In den letzten Monaten wurden fünf Retailpartner gefunden – neben München auch in London, Melbourne, Oslo und Stockholm. Mohr wiederum vertreibt neben Hispano Suiza und jetzt Pininfarina unter anderem die Marken Abt Sportsline, Brabus Keyvany, Mazzanti, Manhart und Techart. Zudem ist das Unternehmen Recaro-Flagship-Store.

(ID:47423100)