Suchen

Nissan-Rückruf: Fehler auf dem Qashqai-Typenschild

Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Jakob Schreiner

Für über 35.000 Qashqai steht ein kurzer Werkstattstopp an, weil Fahrer eine fehlerhafte Angabe zum höchstzulässigen Zuggesamtgewicht erhalten. Hierzulande sind etwa 6.000 Fahrzeuge betroffen.

Firmen zum Thema

Qasqhai-Modelle aus dem Produktionszeitraum 5. Juni bis 5. Oktober 2017 sind vom Rückruf betroffen.
Qasqhai-Modelle aus dem Produktionszeitraum 5. Juni bis 5. Oktober 2017 sind vom Rückruf betroffen.
(Bild: Nissan)

Kein handwerklicher Fehler, sondern ein Zahlendreher auf dem Typenschild führt hierzulande etwas über 6.000 Qashqai (J11) zu den Nissan-Vertragspartnern. Bei SUV mit dem 1,2-Liter-Benzinmotor (HRA2DDT) befindet sich dort eine fehlerhafte Angabe des höchstzulässigen Zuggesamtgewichts, wie eine Sprecherin der Marke auf Anfrage bestätigte.

Der Tausch des Schildes an Fahrzeugen aus dem Produktionszeitraum 5. Juni bis 5. Oktober 2017 läuft bereits seit April. Weltweit müssen knapp 35.500 Einheiten für eine Viertelstunde in die Werkstatt. Zum Aktionscode und zur Markierung abgearbeiteter Fahrzeuge machte die Sprecherin keine Angaben.

(ID:45335992)

Über den Autor

 Niko Ganzer

Niko Ganzer

Freier Journalist