Opel-Rückruf: Astra bremst schlecht

Vermutlich größere Stückzahl betroffen

| Autor: Niko Ganzer

Beim Opel Astra gibt es Probleme mit dem Hauptbremszylinder.
Beim Opel Astra gibt es Probleme mit dem Hauptbremszylinder. (Foto: Opel)

Etwas dünn ist das Informationsangebot zu einem Rückruf für den Opel Astra K der Modelljahre 2016 bis 2018. Bei Fahrzeugen mit der Antriebskombination aus 1,6-Liter-Dieselmotor und Schaltgetriebe könnten bei langsamer und konstanter Betätigung des Bremspedals eine Reduzierung der Bremsleistung und ein längerer Pedalweg auftreten, erklärte ein Sprecher in Rüsselsheim auf Anfrage. Genauere Angaben zum technischen Problem, zur Größe des Rückrufs und zum genauen Bauzeitraum machte er nicht.

Die Tatsache, dass der Rückruf zumindest für einen Teil der Fahrzeuge in zwei Etappen durchgeführt wird, spricht aber für eine größere Aktion. „Zuerst werden wir einen Bremsen-Check mit Austausch der Kupplungs- und Bremshydraulik-Flüssigkeit durchführen“, sagte der Sprecher. Sollte ein Austausch von Teilen notwendig sein, müsse ein weiterer Termin vereinbart werden, sobald diese verfügbar seien. „Wir werden die Eigentümer über den genauen Zeitpunkt informieren“, kündigte er an.

In Großbritannien betrifft die Aktion „18-C-120“ über 37.000 Einheiten aus dem Bauzeitraum 23. März 2015 bis 15. August 2018. Das Problem soll die Dichtung des Nehmerzylinders im Hydrauliksystem sein. Daher spülen die Opel-Partner bei den Fahrzeugen das System ausgiebig. Sollte ein umfassender Teiletausch nötig sein, dann dauert die Reparatur offenbar bis zu sieben Stunden.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45676065 / Service)

Plus-Fachartikel

Nutzfahrzeugwerkstatt: Mit vereinten Kräften

Nutzfahrzeugwerkstatt: Mit vereinten Kräften

Das Truckcenter Schüttorfer Kreuz ist aus der Kooperation dreier Einzelunternehmen entstanden und vereint eine markenunabhängige Nfz-Werkstatt und eine Vertragswerkstatt für diverse Fabrikate unter einem Dach. Dabei war alles ganz anders geplant. lesen

Autohaus Jakob: Dodge und Ram wagen

Autohaus Jakob: Dodge und Ram wagen

Mit Nissan und Jeep haben Peter Jakob und sein Sohn Benjamin zwei Marken an Bord, die das Familienunternehmen derzeit stark herausfordern. Als wäre das nicht schon genug, vermarktet das Autohaus seit Kurzem auch noch Dodge und Ram. lesen