Probleme mit dem Schiebedach: Großer Mercedes-Rückruf

Reparatur nur bei einer Minderheit der Fahrzeuge nötig

| Autor: Niko Ganzer

Die Mercedes C-Klasse ist eines der vom Rückruf betroffenen Modelle.
Die Mercedes C-Klasse ist eines der vom Rückruf betroffenen Modelle. (Foto: Daimler)

Daimler startet mit einem großen Rückruf ins neue Jahrzehnt. Weltweit holt der Konzern über 1,57 Millionen Mercedes-Fahrzeuge der C-Klasse (Baureihe 203) und E-Klasse (BR 211) sowie den CLK (BR 209) und CLS (BR 219) in die Vertragswerkstätten. In Deutschland müssen sich laut Kraftfahrt-Bundesamt 381.315 Halter von Fahrzeugen der Baujahre 1999 bis 2010 auf einen außerplanmäßigen Stopp in einem Mercedes-Betrieb einstellen.

Dieser kann bis zu zwei Stunden dauern, wenn ein Austausch des Schiebehebedachs notwendig ist. Das dürfte aber nur bei einer Minderheit der Fahrzeuge der Fall sein. Potenziell betroffen seien eigentlich nur Fahrzeuge, die zwischen Januar und August 2006 vom Band liefen, erklärte ein Konzernsprecher auf Anfrage. Darüber hinaus könnten Fahrzeuge dieser Baureihen betroffen sein, bei denen während einer Reparatur ein potenziell betroffenes Schiebedach verbaut wurde. Wie viele das sind, sagte er nicht.

Das Problem ist bereits seit Jahresbeginn aus den USA bekannt. Dort umfasst der Rückruf mit dem internen Code „7891003“ über 745.000 Fahrzeuge. Problem ist laut dem Hersteller ein mögliches Ablösen des Glasdeckels des Schiebedachs vom Fahrzeug. Die Adhäsionskraft der Klebeverbindung zwischen dem Glasdeckel und dem Rahmen des Schiebehebedachs sei „nicht dauerhaft über die Fahrzeug-Lebensdauer sichergestellt“, sagte der Sprecher.

Kommentare werden geladen....

Ihr Kommentar zum Thema

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46308008 / Service)

Plus-Fachartikel

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Eventmarketing: Corona-Rock statt Blues

Sind Veranstaltungen passé, bis es einen Corona-Impfstoff gibt? Nein, es bedarf nur kreativer Konzepte. Das digitale Wohnzimmerkonzert des Autohauses Büdenbender und das Pop-up-Autokino des Ford-Stores Kreissl sind dafür beispielhaft. lesen

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Umsatzsteuer: Neue Steuersätze

Ein Weg aus der Coronakrise führt nach Vorstellungen des Gesetzgebers über Mehrwertsteuerentlastungen. Aus diesem Grund wird der allgemeine Steuersatz ab dem 1.7.2020 vorübergehend abgesenkt. Das betrifft die Autohäuser unmittelbar. lesen