Suchen

PSA-Rückruf: Brandgefahr durch fehlerhaftes Starterrelais

| Autor / Redakteur: Niko Ganzer / Jakob Schreiner

Ein sich möglicherweise überhitzendes Starterrelais muss bei den Transportern Expert und Jumpy kontrolliert werden. Im schlimmsten Fall kommt es zu einem Brand. Zudem ruft der Autobauer weitere C4 Cactus in die Werkstatt, bei denen sich die Motorhaube öffnen kann.

Firmen zum Thema

PSA ruft die Transporter-Zwillinge Expert und Jumpy in die Werkstatt. Auch der Toyota-Ableger Proace ist betroffen. Zudem muss die Verriegelung der Motorhaube des Citroën C4 Cactus überprüft werden.
PSA ruft die Transporter-Zwillinge Expert und Jumpy in die Werkstatt. Auch der Toyota-Ableger Proace ist betroffen. Zudem muss die Verriegelung der Motorhaube des Citroën C4 Cactus überprüft werden.
(Foto: PSA Deutschland)

Ein fehlerhaftes Starterrelais, das bereits für Rückrufe zahlreicher Pkw-Modelle gesorgt hat, verursacht nun auch Probleme beim Transporter-Duo von PSA. Sowohl der Citroën Jumpy als auch der Peugeot Expert sowie deren Kleinbus-Ableger Spacetourer und Traveller werden seit Anfang August in die Werkstatt einbestellt, um das Starterrelais überprüfen und gegenbenfalls austauschen zu lassen. Davon betroffen sind auch die im gleichen Werk gebauten Toyota Proace und Proace Verso.

Bei den zwischen Juni und September 2016 gebauten Fahrzeugen droht ein Überhitzen des Anlassers, was schlimmstenfalls zu einem Brand führen kann. Zudem könnte sich der Startermotor selbstständig machen, was bei eingelegtem Gang zu unbeabsichtigten Fahrzeugbewegungen führt. Zur Stückzahl gibt es keine Informationen, da die PSA-Pressestelle Auskünfte zu Rückrufen verweigert. Die Aktionscodes lauten bei Peugeot „HTU“, bei Citroën „GBV“.

Auch der Warnhinweis einer sich möglicherweise während der Fahrt selbsttätig öffnenden Motorhaube ist für den C4 Cactus nicht neu. Bereits im Frühjahr gab es diesen Warnhinweis für Fahrzeuge der Baujahre 2014 und 2015. Nun liegt ein solcher Hinweis des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) auch für seit 2015 gebaute Modelle vor, allerdings ohne Details zu Problem, Abhilfemaßnahme und Umfang. 2016 und 2017 (bis einschließlich August) wurden laut KBA etwa 8.200 Exemplare des SUV neu zugelassen.

(ID:44896666)

Über den Autor

 Niko Ganzer

Niko Ganzer

Freier Journalist