Suchen

Renault-Nissan-Mitsubishi, Volkswagen oder Toyota: Wer ist der Größte?

| Autor: Christoph Seyerlein

Sowohl Renault-Nissan-Mitsubishi als auch Toyota haben am Mittwoch ihre weltweiten Absatzbilanzen im Jahr 2018 veröffentlicht. Damit ist nun klar, welcher Hersteller aktuell der größte der Welt ist.

Firmen zum Thema

Geht es um Neuzulassungen von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen, war 2018 die Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz weltweit führend.
Geht es um Neuzulassungen von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen, war 2018 die Renault-Nissan-Mitsubishi-Allianz weltweit führend.
(Bild: Nissan)

Die Allianz zwischen Renault, Nissan und Mitsubishi hat 2018 weltweit 10,76 Millionen Fahrzeuge ausgeliefert. Wie die Hersteller mitteilten, waren das 1,4 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Während Renault mit 3.884.300 Neuzulassungen (+3,2 %) und Mitsubishi mit 1.218.900 Neuzulassungen (+18,3 %) zulegen konnten, bremste Nissan die Gesamtbilanz mit 5.653.700 Einheiten (-2,8 %).

Interessant sind die Zahlen der Allianz auch im Vergleich zu den anderen Auto-Giganten auf dem Globus. Mit ihren 10,76 Millionen Einheiten sortieren sich Renault, Nissan und Mitsubishi im weltweiten Ranking für das Jahr 2018 nach absoluten Zahlen auf Platz zwei ein. Noch mehr Auslieferungen verbuchte im vergangenen Jahr nur Volkswagen mit 10,83 Millionen. Dritter war Toyota. Der japanische Konzern kam nach eigenen Angaben auf 10,59 Millionen Verkäufe (+2 %).

Rechnet man bei Volkswagen allerdings die schwere Klasse aus der Bilanz heraus, ergibt sich ein anderes Bild. Von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen haben die Wolfsburger im zurückliegenden Jahr 10,6 Millionen Einheiten abgesetzt. Die 10,76 Millionen Einheiten der französisch-japanischen Allianz entfallen dagegen allesamt auf diesen Bereich, weswegen sich Renault-Nissan-Mitsubishi selbst auch als „weltführend bei Pkw und leichten Nutzfahrzeugen“ bezeichnet.

Wer dominiert wo

Beim Vergleich zwischen Volkswagen und der Allianz fällt zudem auf, dass die Konkurrenten auf dem ein oder anderen großen Weltmarkt sehr unterschiedlich stark unterwegs sind. Volkswagens großes Zugpferd ist seit Jahren China. 2018 lieferte der Wolfsburger Konzern dort 4.207.100 Einheiten aus. Renault, Nissan und Mitsubishi brachten es im Reich der Mitte dagegen nur auf 1.920.541 Neuzulassungen. Umgekehrt sieht es hingegen in den USA aus. Dort war die Allianz mit 1.611.952 Verkäufen im vergangenen Jahr deutlich erfolgreicher als Volkswagen mit 638.300 Einheiten.

In Deutschland dominierten die Volkswagen-Marken mit 1.284.800 Auslieferungen den Vergleich mit Renault-Nissan-Mitsubishi deutlich. Letztere kamen hierzulande 2018 auf 343.656 Verkäufe. Toyota und Lexus lieferten hierzulande laut KBA 2018 86.696 Neuwagen aus. Eine Auflistung der Absatzzahlen der Japaner in einzelnen Märkten liegt ansonsten noch nicht vor.

(ID:45717172)

Über den Autor