Renault senkt den Twingo-Preis zum Marktstart

Autor / Redakteur: sp-x / Andreas Grimm, Andreas Grimm

Der Einstiegspreis des neuen Renault Twingo bleibt deutlich unter der 10.000-Euro-Marke. Damit schlägt er nicht nur viele Konkurrenten, sondern auch seinen eigenen Vorgänger.

Firmen zum Thema

Renault bringt die dritte Generation des Twingo auf den Markt.
Renault bringt die dritte Generation des Twingo auf den Markt.
(Foto: Renault)

Renault motorisiert die dritte Generation des Kleinstwagens Twingo in der Basisversion „Expression“ mit einem 52 kW/71 PS starken Dreizylinder-Benziner. Die Ausstattung umfasst unter anderem LED-Tagfahrlicht, Tempomat und einen klappbaren Beifahrersitz. Der Einstiegspreis liegt bei 9.590 Euro. Damit ist das neue Modell 400 Euro günstiger als der seit 2007 angebotene Vorgänger.

In der nächsthöheren Ausstattungslinie „Dynamique“ bekommt der ab sofort bestellbare Twingo unter anderem ein Infotainmentsystem mit Handyanbindung hinzu, die Top-Linie „Luxe“ bietet darüber hinaus Klimaanlage, Leder-Lenkrad und 15-Zoll-Felgen. Als zweite Motoroption steht ein 66 kW/90 PS starker Dreizylinder-Benziner zur Wahl.

Bildergalerie
Bildergalerie mit 9 Bildern

Der Twingo ist in der Neuauflage kein Dreitürer mehr, sondern hat immer fünf Türen. Weil sich der Franzose die technische Plattform mit dem neuen Smart Fortwo teilt, befindet sich der Motor nun im Heck und treibt die Hinterräder an. Zu den weiteren Konkurrenten zählen VW Up, Opel Adam und das ebenfalls gerade erneuerte Kleinstwagen-Trio Citroën C1, Peugeot 108 und Toyota Aygo.

(ID:42776401)