Suchen

Schrauben und Verkaufen in einer Hand: Wie geht das?

| Autor: Jan Rosenow

Volvo setzt auf Schnelligkeit: Zwei Mechaniker führen die Inspektion in einer Stunde durch und betreuen auch den Kunden. Wie das funktioniert, erklärt Serviceleiter Frank Denzin auf den Autoservicetagen.

Firmen zum Thema

Zu zweit schraubt es sich schneller: Volvo Personal Service im Autohaus Amthauer.
Zu zweit schraubt es sich schneller: Volvo Personal Service im Autohaus Amthauer.
(Bild: Rosenow/»kfz-betrieb«)

Die Direktannahme und die strikte Funktionstrennung zwischen Mechatroniker und Serviceberater sind eng miteinander verwoben. Doch Konzepte wie der Volvo Personal Service zeigen, dass es auch anders geht: Hier ist jeweils ein Zweierteam von Mechatronikern für die komplette Auftragsabwicklung und den gesamten Kundenkontakt zuständig. Im jetzt zweiten Jahr wird das neue Konzept im Handel ausgerollt, die Erfahrungen bisher zeigen eine deutliche Effizienzsteigerung – mit spürbaren Vorteilen für die Vertragspartner und die Kunden.

Frank Denzin, Direktor Customer Service bei Volvo Car Germany, berichtet auf den Autoservicetagen über die Praxiserfahrungen seiner Partner mit dem Volvo Personal Service. Diese sind sicher auch für andere Marken interessant.

Autoservicetage: Pflichttermin für Serviceprofis

Jahrelang galt die Direktannahme als Nonplusultra im Servicemarketing. Doch immer weniger Kunden haben Zeit und Lust für eine Beratung direkt am Fahrzeug. Und erste Autohersteller rücken bereits von der Direktannahme ab. Wie Sie trotzdem den engen Kontakt zum Kunden sicherstellen und Ihr Werkstattgeschäft verbessern können, erfahren Sie auf den Autoservicetagen 2019.

Die Autoservicetage finden am Dienstag, den 26. November in Würzburg statt. Das Forum für markenübergreifendes Servicemanagement im Autohaus nutzen Inhaber, Geschäftsführer und Serviceleiter aus Autohäusern sowie Experten und Dienstleister aus der Kfz-Branche, um über ihr Aftersales-Geschäft zu diskutieren. Branchenvorträge, Serviceideen, die Gelegenheit zum Austausch und die umfangreiche Branchenausstellung kennzeichnen die Autoservicetage. Partner der Veranstaltung sind die Unternehmen Dekra und Maha. Die Teilnahmegebühr beträgt 449 Euro (zzgl. MwSt.). »kfz-betrieb«-Abonnenten erhalten 30 Prozent Nachlass. Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter https://www.kfz-betrieb.vogel.de/redirect/867864/d3d3LmF1dG9zZXJ2aWNldGFnZS5kZQ/1ccf1ad2855eed85d6107bdb61bcfa8b0c50fb6d5a6854bf24fe6f91/article/.

Erstmals findet in diesem Jahr am Vorabend der Autoservicetage die Verleihung des Service Awards statt. Im Rahmen einer festlichen Abendveranstaltung werden die besten Betriebe Deutschlands für ihr erfolgreiches Werkstattgeschäft ausgezeichnet. Für Teilnehmer der Autoservicetage am 26. November 2019 ist die Teilnahme an der Preisverleihung kostenfrei.

(ID:46096441)

Über den Autor

 Jan Rosenow

Jan Rosenow

Ressortleiter Service & Technik, Vogel Communications Group