Netzkonsolidierung Schubert übernimmt Hyundai-Betrieb in Magdeburg

Von Andreas Wehner

Anbieter zum Thema

Die Autohandelsgruppe hat das Geschäft mit der koreanischen Marke ausgebaut und den Magdeburger Hyundai-Betrieb des Autohauses Nordstadt übernommen.

Geschäftsführer Peter Dräger und Filialleiter Olaf Röhl freuen sich über den neuen Magdeburger Standort von Schubert Motors.
Geschäftsführer Peter Dräger und Filialleiter Olaf Röhl freuen sich über den neuen Magdeburger Standort von Schubert Motors.
(Bild: Sabrina Gorges )

Die Schubert-Gruppe hat vom Autohaus Nordstadt das Hyundai-Autocenter Magdeburg übernommen. Damit erhöht sich die Zahl der Hyundai-Betriebe innerhalb der Autohandelsgruppe auf drei.

Schubert verkauft ansonsten Fahrzeuge von BMW, Mini und Alpina. Alle 23 Mitarbeiter bleiben den Angaben zufolge im Unternehmen. Die Filialleitung übernimmt Olaf Röhl, der beim Autohaus Nordstadt als Geschäftsführer tätig war.

Innerhalb der Schubert-Gruppe ist das Hyundai-Geschäft in der Motors GmbH gebündelt. Laut deren Geschäftsführer Peter Dräger passt das koreanische Fabrikat zu BMW, da es so gut wie keine Schnittmengen und damit auch keine direkte Konkurrenz gebe. „Im Gegenteil: Mit Hyundai haben wir auch Transporter und kleine Busse im Angebot.“ Auch Kleinstwagen wie der i10 seien eine gute Ergänzung.

Doch die breitere Fahrzeugpalette ist nicht der einzige Grund, warum sich die Gruppe stärker auf das Geschäft mit Hyundai konzentrieren will. Auch die Werkstattauslastung spielt für Dräger eine Rolle.

Der Magdeburger Betrieb in der Albert-Vater-Straße 70 verkaufte zuletzt jährlich rund 200 Neuwagen und 80 gebrauchte Pkw. „Das wird in diesem Jahr schwer, da uns schlichtweg die Ware fehlt. Wir hoffen, dass wir die Zahlen aber im kommenden Jahr wieder erreichen oder sogar noch toppen können“, sagte Dräger im Gespräch mit »kfz-betrieb«.

Umzug geplant

Mittelfristig plant das Unternehmen für den Betrieb einen Umzug, vor allem aus logistischen und infrastrukturellen Gründen. „Wir werden bis Ende 2025 am Standort in der Albert-Vater-Straße bleiben und dann nach jetzigem Stand die Marke Hyundai am Damaschkeplatz integrieren“, kündigte Dräger an. Dort befindet sich derzeit schon der Verkauf von Mini und BMW Motorrad sowie ein Gebrauchtwagenzentrum.

Die Schubert-Gruppe insgesamt verkaufte 2021 rund 1.000 Neufahrzeuge und 2.700 Gebrauchtwagen.

(ID:48480966)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung