Sixt-Peugeot-Aktion: Große Resonanz und viel Ärger

Autor Christoph Baeuchle

Gemeinsam mit Sixt vermarktet Peugeot einen 208 mit hohen Rabatten. Das kommt bei den Kunden gut an, doch bei den Händlern weniger. Allerdings müssen sich die Partner darauf einstellen, dass Peugeot weitere Aktionen fährt.

Anbieter zum Thema

(Bild: Peugeot)

Während das Peugeot-Angebot von Sixt und 1&1 beim Endverbraucher auf großes Interesse stößt, sorgt es im Händlernetz überwiegend für Ärger. „Dass so etwas am Handel vorbei gemacht wird, ist eine Katastrophe“, klagt ein Peugeot-Händler mit mehreren Standorten. Es sei nahezu eine Kriegserklärung an den Handel. „Um meinen Kunden ein ähnliches Angebot zu machen, muss ich 39 Prozent Rabatt geben.“

Dies bekommt natürlich kein Händler gerechnet. Die Rabatte sind viel zu hoch: Einen Peugeot 208 verleast Sixt im günstigsten Fall für 99 Euro pro Monat, inklusive Überführung, Versicherung, Steuern, Service und Anmeldung – ohne eine sonst beim Leasing oft übliche zusätzliche Anzahlung. Buchen kann der Kunde das Angebot auf der Website von 1&1, wenn er gleichzeitig einen Mobilfunkvertrag mit „All-Net-Flat“ abschließt.

Wie der Händlerverband darauf reagiert, scheint noch unklar. Äußern will er sich dazu nicht, mit dem Verweis, dass man sich derzeit abstimme. Andere Peugeot-Händler äußern sich dagegen schon: Gerade in der derzeitigen Situation, in der es der Marke wieder etwas besser gehe, sei eine solche Aktion nicht nachvollziehbar.

Benno Gaessler, Geschäftsführer von Peugeot Deutschland, will die Wogen glätten: „Wir führen gerade eine zeitlich begrenzte Aktion mit einem ganz bestimmten Fahrzeugmodell durch. Das ist keineswegs gegen den Handel gerichtet. Vielmehr handelt es sich um ein attraktives Angebot, auf das 1&1 mit umfangreichen Werbemaßnahmen aufmerksam macht.“ Aus Unternehmenskreisen ist jedoch zu hören, dass man wohl gemerkt hat, dass man an der einen oder anderen Stelle zu weit gegangen ist.

Allerdings ist auch klar: Peugeot profitiert von den Werbe- und PR-Maßnahmen seiner Partner wie erhofft. Das zeigt das Interesse an dem angebotenen Fahrzeug, das laut Peugeot und Sixt hoch ist. Sixt Leasing hat nicht zuletzt aufgrund dieser Aktion seine Vertragsabschlussziele im laufenden Jahr um knapp 15 Prozent auf 36.000 Stück angehoben. Auch auf der Peugeot-Webseite sei über alle Modelle hinweg ein verstärktes Interesse auszumachen. Das zeige die Datenauswertung.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44583705)