Smart vor dem Aus?

Die Kleinstwagen des Daimler-Konzerns werden ab Mitte des Jahres nur noch mit elektrischem Antrieb produziert. Jetzt gibt es Gerüchte, dass ihre Tage ganz gezählt sein könnten. Nach »kfz-betrieb«-Recherchen spricht aber vieles dafür, dass die Kleinwagenmarke am Leben bleibt - wenn auch nicht in der bisherigen Form.

(Bild: Daimler)

Die Marke Smart wird es künftig in einigen Ländern nicht mehr geben. Darauf deuten Äußerungen aus Konzern- und Händlerkreisen gegenüber »kfz-betrieb« hin. Dass die Kleinstwagen jedoch komplett eingestellt werden, wie zuletzt von einzelnen Medien berichtet, erscheint nach den der Redaktion vorliegenden Informationen unwahrscheinlich. Vor allem im deutschen Markt war die Marke zuletzt sehr erfolgreich.

So zählte das Jahr 2018 für Smart hierzulande mit einem Wachstum von 14 Prozent auf 41.094 neu zugelassene Fahrzeuge zu den erfolgreichsten Jahren in der über 20-jährigen Geschichte des Fabrikats. Dazu hat auch der EQ beigetragen, dessen Absatz sich 2018 auf 6.756 Einheiten nahezu verdoppeln konnte.

Über den Autor

Dr. Dominik Faust

Dr. Dominik Faust

Founder & CEO viadoo GmbH