Suchen

Sternpartner/Tesmer-Zusammenschluss firmiert unter „Sternpartner GmbH“

| Autor: Jens Rehberg

Sternpartner hat die „Fusion“ mit Tesmer unter Dach und Fach gebracht. Franco Barletta und – zumindest für ein Jahr – Klaus-Günther Mohrmann werden das neue Schwergewicht im Mercedes-Netz dirigieren.

Firmen zum Thema

Franco Barletta (links) und Klaus-Günther Mohrmann leiten für ein Jahr gemeinsam die neue Handelsgruppe.
Franco Barletta (links) und Klaus-Günther Mohrmann leiten für ein Jahr gemeinsam die neue Handelsgruppe.
(Bild: Sternpartner)

Die Sternpartner- und die Tesmer-Gruppe haben am Donnerstag die Verträge für eine Fusion zum Jahreswechsel unterzeichnet. Dies sagte Jörn Wendt, der Marketingleiter von Sternpartner, im Gespräch mit »kfz-betrieb«. Die Anbahnung des Deals war bereits Mitte September bekannt geworden.

Die Betriebe der Gesellschaften bilden zukünftig die neue Sternpartner GmbH & Co. KG mit Sitz in Hamburg-Harburg. Der Name lasse aber keine weiteren Rückschlüsse auf die Verteilung der Unternehmensanteile zu, sagte Wendt. Keine der beiden Seiten habe die finanzielle Last einer Übernahme zu tragen, war Tesmer-Vorstand Klaus-Günther Mohrmann zuvor in einer Presseerklärung zitiert worden. An den jeweiligen Autohäusern – insgesamt 21 an der Zahl – blieben die bisherigen Marken „Sternpartner“ und „Tesmer“ erhalten.

Der Zusammenschluss beschäftigt künftig über 1.000 Mitarbeiter und stand zuletzt für einen Jahresumsatz von rund 430 Millionen Euro. Sternpartner vermarktete zuletzt gut 6000 Fahrzeuge, davon rund 4.000 Neuwagen. Die Tesmer-Gruppe konnte im vergangenen Jahr rund 4.000 Einheiten absetzen – davon etwa die Hälfte Neufahrzeuge.

Franco Barletta, künftig auch Gesellschafter der Autohandelsgruppe, und Klaus-Günther Mohrmann sollen Sternpartner im Jahr 2021 gemeinsam leiten, danach will Mohrmann in den Ruhestand gehen.

Hans-Adolf Völsch will sich zurückziehen

Neben dem Konsolidierungsdruck aus dem Daimler-Konzern sei eine zukunftssichere Nachfolgeregelung bei Tesmer Hauptbeweggrund für den Zusammenschluss gewesen. Denn Tesmer-Chef Hans-Adolf Völsch, alleiniger Gesellschafter der Tesmer-Gruppe und Geschäftsführer der Hans Tesmer GmbH in Hamburg-Harburg, will sich mit nunmehr 75 Jahren aus dem aktiven Geschäft zurückziehen.

Ein wichtiger Meilenstein für die heutige Größe der Tesmer-Gruppe war der Zusammenschluss von Rudeloff Automobile und der Hans Tesmer oHG im Jahr 2000.

Sternpartner entstand im Wesentlichen zur selben Zeit, als sich die Mercedes-Partner Frido Anders in Uelzen, Santelmann in Lüneburg, Mürdter in Celle, Kuhlow in Soltau sowie das Autohaus Mathias Kuhlow in Walsrode zusammenschlossen.

(ID:46900352)

Über den Autor

 Jens Rehberg

Jens Rehberg

Stellv. Chefredakteur und Ressortleiter Newsdesk des »kfz-betrieb«