Tiemeyer übernimmt VW-Zentrum Duisburg

Autor: Andreas Wehner

Die Handelsgruppe übernimmt das Geschäft der insolventen A2 Autowelt im Ruhrgebiet und betreibt das VW-Zentrum am Ruhrdeich. Der zweite Duisburger A2-Standort wurde geschlossen.

Firmen zum Thema

Das Volkswagen-Zentrum Duisburg ist der 13. Standort der Tiemeyer-Gruppe.
Das Volkswagen-Zentrum Duisburg ist der 13. Standort der Tiemeyer-Gruppe.
(Foto: Tiemeyer)

Die Tiemeyer-Gruppe übernimmt zum 1. Dezember 2014 das Volkswagen-Zentrum Duisburg. Das Autohaus gehört zur insolventen Magdeburger A2 Autowelt. Wie Tiemeyer mitteilte, seien mit der Übernahme 80 Arbeitsplätze gerettet worden. Darunter seien auch alle 33 Auszubildenden, die an den beiden Duisburger Standorten der A2-Tochter Zentrum Duisburg GmbH beschäftigt gewesen seien. Der zweite Standort des Unternehmens im Stadtteil Meiderich wurde nach einem Bericht der Zeitung „WAZ“ bereits im Oktober geschlossen. Ursprünglich waren an beiden Standorten zusammen rund 130 Mitarbeiter beschäftigt.

Tiemeyer hat in Duisburg ehrgeizige Wachstumsziele. Im ersten Wirtschaftsjahr will die Gruppe an ihrem neuen Standort 600 Neuwagen und 1.500 Gebrauchtwagen verkaufen und 35 Millionen Euro Umsatz erwirtschaften. Es sei jedoch das Ziel, dauerhaft 800 Neufahrzeuge und 2.000 Gebrauchte pro Jahr in Duisburg zu verkaufen. Damit peilt Tiemeyer einen Umsatz von 50 Millionen Euro jährlich an.

Bildergalerie

Das Volkswagen-Zentrum Duisburg hat eine turbulente Geschichte hinter sich. Bereits 2010 war der Standort als Teil der Röchling-Gruppe in die Insolvenz geschlittert. Daraufhin war die A2 Autowelt eingestiegen und hatte den Standort am Ruhrdeich für 3,5 Millionen Euro modernisiert. Im Juli 2014 hatte das Unternehmen jedoch ebenfalls Insolvenz angemeldet. Erst kürzlich hatte die Feser-Graf-Gruppe angekündigt, das Magdeburger Audi-Zentrum zum 1. November von der A2 Autowelt zu übernehmen.

Mit der Übernahme des Volkswagen-Zentrums Duisburg verfügt Tiemeyer nun über 13 Standorte im Ruhrgebiet. Neben Duisburg ist das Unternehmen in Bochum, Gelsenkirchen, Marl, Herne, Castrop-Rauxel, Recklinghausen, Witten und Hattingen vertreten. Tiemeyer verkauft Fahrzeuge der Marken VW Pkw, VW Nutzfahrzeuge, Audi und Seat. Das Unternehmen erwirtschaftete nach eigenen Angaben zuletzt einen Jahresumsatz von 364 Millionen Euro und beschäftigt nun 750 Mitarbeiter.

(ID:43038015)

Über den Autor

 Andreas Wehner

Andreas Wehner

Redakteur Newsdesk Automotive