AVL Ditest Update für Diagnose-Software

Autor: Steffen Dominsky

Zusätzliche Funktionsumfänge speziell für Ford-Modelle und die der VW-Gruppe verspricht die neueste Version von AVL Ditests XDS 1000.

Firmen zum Thema

Ab sofort stellt AVL Ditest ein neues Update für das Mehrmarken-Diagnosesystem XDS 1000 zur Verfügung.
Ab sofort stellt AVL Ditest ein neues Update für das Mehrmarken-Diagnosesystem XDS 1000 zur Verfügung.
(Bild: geopho.com)

AVL Ditest stellt Nutzern seines Mehrmarken-Diagnosesystems XDS 1000 ein weiteres Update zur Verfügung. Die neue Softwareversion 2021-01 enthält zahlreiche Aktualisierungen für unterschiedliche Funktionen, Fahrzeugmodelle und -varianten. Ein Schwerpunkt sind Fahrzeuge von Ford und des Volkswagen-Konzerns – insbesondere Modelle der Marken Audi und VW ab dem Baujahr 2017. Insgesamt soll das Softwareupdate dem Nutzer noch mehr Messwerte zu diversen Systemen liefern, die ihm die Diagnose und Fehlerbeseitigung erleichtern sollen.

Die Neuerungen der aktuellen Softwareversion auf einen Blick:

  • Funktionserweiterungen für acht Topseller aus der VW-Gruppe: die Audi-Modelle A3, Q2 und TT sowie VW Arteon, Passat, Polo, 6, T-Roc und den Transporter VW T6.
  • Update der Elektroniksysteme für Airbags, Bremsen, Getriebe, Klima und Motoren.
  • Umfassende Erweiterungen bei Ford insbesondere im Bereich aktueller Motoren.
  • Zusätzliche Messerwerte mit Fokus auf eine schnelle Diagnose und Fehlerbeseitigung.

(ID:47294677)

Über den Autor

 Steffen Dominsky

Steffen Dominsky

Redakteur »kfz-betrieb«, "Fahrzeug + Karosserie", stellv. Ressortleiter Service & Technik »kfz-betrieb«, Vogel Communications Group