Suchen

Registrierungspflichtiger Artikel

Volkswagen Nutzfahrzeuge fordert von Händlern höhere Standards

Autor: Christoph Seyerlein

Ab 2021 muss jeder Partner von Volkswagen Nutzfahrzeuge einen elektrischen Vorführwagen vor Ort haben, um die Standards des Herstellers zu erfüllen. Bei einigen Händlern stößt das auf wenig Gegenliebe.

Firma zum Thema

(Bild: Volkswagen Nutzfahrzeuge)

Kürzlich wurde bekannt, dass Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) künftig in Deutschland auf ein einstufiges Vertriebssystem setzt und sich damit von seinen Vermittlern trennt. Der Grund: In Hannover traut man jenen Unternehmen nicht die Professionalisierung und Spezialisierung zu, die der Hersteller für die Zukunft als notwendig erachtet.

Ein Thema, das Volkswagen Nutzfahrzeuge dabei im Auge hat, ist die Elektromobilität. Sie soll künftig auch bei den Hannoveranern eine wichtige Rolle einnehmen. Deshalb fordert der Hersteller von seinen Händlern ab dem 1. Januar 2021 in dem Bereich höhere Standards, wie aus einem Schreiben an die Partner hervorgeht, das »kfz-betrieb« vorliegt.

Über den Autor

 Christoph Seyerlein

Christoph Seyerlein

Redakteur im Ressort Newsdesk bei »kfz-betrieb«